| 00.00 Uhr

Rheinberg
"Die Geier" aus Rheinberg kegeln schon seit 40 Jahren

Rheinberg. Ein Dutzend Freunde, die sich seit der Kindheit kennen.

40 Jahre ist es her, dass einige Rheinberger Jungs einen Kegelclub ins Leben riefen. D Man kannte sich aus Kindergarten: Schule, KJG und Hockey-Abteilung im TuS 08 Rheinberg. Auch der Name "Die Geier" war schnell gefunden. So ging's auf die Kegelbahn im damals neu errichteten Pfarrheim St. Anna, noch heute die Heimat des Clubs.

Gab es anfangs schon mal den einen oder anderen Personalwechsel, so ist die jetzige Truppe schon über 30 Jahre unverändert zusammen. Alle zwei Jahre wird eine große Kegeltour gemacht, die die Geier nach Berlin, München, Hamburg, Paris, die Türkei und nach Kroatien führte. Anlässlich des runden Geburtstages war jetzt die Domstadt Köln Station einer "Zwischentour". Im nächsten Jahr geht es nach Bremen.

Aktueller Präsident ist Heinz Karskens, der aus Königswinter alle vier Wochen zum Kegeln nach Rheinberg anreist. Für die Zukunft wünschen sich die zwölf Freunde Gesundheit und möglichst viele gemeinsame Unternehmungen.

Die Geier sind: Wolfgang Weiser, Hans-Dieter Rameker, Theo Döppers, Heinz Cleve, Willi Bourgund, Horst Eickmann, Heinz Karskens, Christoph Kutz, Reinhard Moll, Heinz Döppers, Franz-Josef Wunderlich und Theo Müthing (im Bild oben von links).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: "Die Geier" aus Rheinberg kegeln schon seit 40 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.