| 00.00 Uhr

Rheinberg
Die Genossen frühstücken mit vielen Ferienkindern

Rheinberg. "Wir wollen uns aktiv einbringen. Wenn andere gucken, wir machen!" So lautet das Selbstverständnis des SPD-Ortsvereins Rheinberg. Ausdruck dessen ist das Engagement der Genossen für das Ferienprogramm der Diakonie und Caritas für Kinder aus Familien, die wirtschaftlich nicht auf der Sonnenseite leben. Die SPD hatte versprochen, ein Picknick auf dem Elvericher Hof in Borth zu organisieren. Und sie hat Wort gehalten. "Ein Rundruf, und es waren genügend Genossinnen und Genossen bereit, uns zu unterstützen", berichtete SPD-Vorsitzender Peter Tullius.

Neben den bei einem Frühstück üblichen Dingen wie frische Brötchen, Wurst, Marmelade und - ganz wichtig - Nutella gab es selbst gebackenes Baguette, Rosinenbrot, Muffins und jede Menge selbst gebackenen Kuchen. Dazu waren Milch, Kakao, Wasser und Apfelsaft im Angebot.

Helfer und Kinder hatten viel Spaß. Weil es allen so gut gefallen hat, kam auch gleich der Hinweis: "Wir haben auch im nächsten Jahr wieder Hunger." Diesen freundschaftlichen Wink haben die Genossen verstanden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Die Genossen frühstücken mit vielen Ferienkindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.