| 00.00 Uhr

Rheinberg
Die gute, gesunde Schule am Deich

Rheinberg: Die gute, gesunde Schule am Deich
Die Schüler der Wallacher Grundschule freuen sich über den Preis. Eric Uhrmann vom Schülerparlament (Mitte rechts) hält das Schild fest. Es wird nun am Schulgebäude angebracht. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Die Wallacher Grundschule hat den Schulentwicklungspreis der Unfallkasse NRW gewonnen. Der Preis: 7140 Euro. Von Svenja Jesse

"Das dürfen wir jetzt hier an unsere Schule hängen", sagt Schulleiterin Michaela Joost stolz und hält ein Schild hoch. Darauf steht "Gute, gesunde Schule 2016". "Insgesamt haben sich 217 Schulen beworben, das ist schon eine ganze Menge und wir haben es geschafft. Und warum wir den Preis gewonnen haben, darüber hat das Schülerparlament nachgedacht und erzählt es uns jetzt."

Elf Schüler des Schülerparlamentes treten nach vorne und erzählen aus ihrer Sicht, wie sie den Preis gewonnen haben. "Wir glauben, wir sind hier alle ein gutes Team, wie in einer Fußballmannschaft", beginnt einer der Schüler. Nacheinander erzählen die Kinder von ihrem Streitschlichterprogramm und dem Projekt "Gewaltfrei Lernen" aber auch von der Garten-AG und frischem Obst und Gemüse, das sie jeden Mittwoch von Eltern und Viertklässlern geschnitten bekommen. "Wir freuen uns morgens schon auf frische Äpfel, Weintrauben, Gurken, Kohlrabi, Möhren und was es sonst noch alles gibt", lesen sie von ihren vorbereiteten Zetteln ab. Die letzte Rednerin fasst es zusammen "Wir fühlen uns hier einfach wohl. Punkt und aus."

Das hat auch die Unfallkasse gemerkt und die Schule mit dem Schulentwicklungspreis ausgezeichnet. "Es waren drei Stufen. Erst ein Fragebogen, dann detailliertere Informationen und dann kam ein Vertreter der Unfallkasse und hat sich unsere Arbeit vor Ort angesehen", erklärt Joost "Kurz vor den Sommerferien haben wir dann erfahren, dass wir es geschafft haben. Das wurde erstmal mit Kuchen und Brötchen im Lehrerzimmer gefeiert." Ausgezeichnet wurde die Schule unter anderem für die sehr gute Kooperation zwischen dem Kollegium, der Offenen Ganztagsschule und der Elternschaft sowie für die Arbeit zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Verantwortung für sich selbst, zum Beispiel durch Projekte wie das Schülerparlament und den Streitschlichtern. Das Preisgeld beträgt 7140 Euro. "Was wir damit machen werden, steht noch nicht fest", sagt die Schulleiterin. "Aber Ideen gibt es schon. Unsere Schüler fühlen sich hier ernst genommen und dürfen mitentscheiden. Das Schülerparlament hat zum Beispiel dafür gesorgt, dass es jetzt bald Fußballtore auf dem Schulhof gibt. Sie müssen nur noch aufgebaut werden."

Schulaufsichtsdirektorin Anna-Maria Eicker freut sich für die Schule: "Das ist ja nicht wie einen Preis beim Loseziehen zu gewinnen, sondern ihr habt ganz viel dafür getan. Macht so weiter und noch ganz viel Spaß beim Lernen." Auch Bürgermeister Frank Tatzel ist gekommen, um den Schülern und der Schule zu gratulieren. "Meine Kinder sind auch hier zur Schule gegangen und ich weiß, sie sind gerne gegangen. Ich freue mich und bin stolz auf die Schule am Deich und möchte mich bei Frau Joost und dem Team für ihre Arbeit bedanken."

Im Anschluss an die Preisverleihung gibt es für die Grundschüler noch das wöchentliche "gesunde Frühstück". Für jede Klasse steht je eine große Schüssel mit klein geschnittenem Obst und eine mit Gemüse bereit, dann geht es zurück in die Klassen, denn auch das Lernen soll natürlich nicht zu kurz kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Die gute, gesunde Schule am Deich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.