| 00.00 Uhr

Rheinberg
Die Harfe ist viel mehr als ein Engelsinstrument

Rheinberg. Harpalando spielt Montag in der Evangelischen Kirche.

Zum fünften Mal auf einer eher ungewöhnlichen Deutschland-Tournee ist das Harfenduo Harparlando aus Karlsruhe. Am Montag, 10. August, sind die beiden Musikerinnen auch wieder in der Evangelischen Kirche in Rheinberg zu hören. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die beiden jungen Harfenistinnen, die schon einige Jahre als Duo zusammen spielen, packen ihre Instrumente in ihr großes Auto und fahren quer durch Deutschland, um kostenlose Konzerte zu geben.

Ihr Repertoire hat eine beachtliche Bandbreite: Die Zuhörer begleiten das Harfenduo auf eine Reise durch Zeit und verschiedene Länder, von Barock bis Jazz und Weltmusik. Darüber hinaus bricht Harparlando mit dem Klischee, die Harfe sei ausschließlich ein Engelsinstrument. Johanna Keune und Karin Schnur führen zudem mit Moderationen zu Stücken und Komponisten ihre Zuhörer durch das Programm und lassen dabei auch interessante Details zu ihren eigenen Instrumenten einfließen.

Die beiden Musikerinnen haben sich beim Studium kennengelernt und gründeten das Harfenduo Harparlando vor sechs Jahren. Im Oktober 2011 spielten die beiden bei einer Uraufführung im Rahmen der "Donaueschinger Musiktage". 2013 nahmen sie ihre erste gemeinsame CD "Railway" mit einer Auswahl ihres Konzertprogramms auf.

Im vergangenen Jahr war das Duo unter den Finalisten des internationalen Wettbewerbs "Concurso Iberico Isolda" für Kammermusik mit Harfe in Madrid. Seit 2011 sind sie jährlich auf ihrer erfolgreichen "Sommertour" bei zahlreichen Konzerten in Deutschland zu hören.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Die Harfe ist viel mehr als ein Engelsinstrument


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.