| 00.00 Uhr

Rheinberg
Die "Private School of Life" freut sich auf Besucher

Rheinberg. Eltern und Kinder der "Private School of Life Rheinberg" haben sich jetzt zu einem gemütlichen Laternenbastelnachmittag in der privaten Grundschule in der ehemaligen Reichelvilla getroffen. Die "Private School of Life" wird als Ganztagsschule geführt. Gelernt wird individuell oder in kleinen, teilweise jahrgangsübergreifenden Lerngruppen und nicht im klassischen Frontalunterricht. Die Vermittlung der Lehrinhalte erfolgt bilingual - deutsch und englisch.

Die Kinder werden dazu angeleitet, ihre Lerneinheiten möglichst selbstständig und eigenverantwortlich zu planen und durchzuführen. Dabei bestimmen die Kinder ihren Lernort innerhalb des Gebäudes oder im Außengelände selbst. Bewegung und projektorientiertes Arbeiten sollen ihre Lern- und Leistungsbereitschaft fördern. Täglich wird das eigene Lern- und Sozialverhalten reflektiert.

Es gibt viele Angebote im sportlichen, künstlerischen, musikalischen und sprachlichen Bereich. Ziel ist es, Begabungen und Talente zu entdecken und zu fördern. Laut Schulleiterin Ursula Schwutke ist gerade das Alter zwischen sechs und zehn Jahren entscheidend zum Entdecken von Begabungen.

Interessierte können an jedem ersten Samstag im Monat (15 bis 17 Uhr) oder nach Vereinbarung die Schule kennenlernen. An- und Ummeldungen sind jederzeit möglich. Weitere Infos unter www.international-school-of-life.com

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Die "Private School of Life" freut sich auf Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.