| 00.00 Uhr

Rheinberg
Discounter Norma will in Orsoy gegenüber von Edeka bauen

Rheinberg. Der in Nürnberg ansässige Discounter Norma mit mehr als 1400 Filialen in Deutschland, Frankreich, Österreich und Tschechien und rund 9000 Mitarbeitern möchte auch in Orsoy einen Markt eröffnen. Und zwar am Ortseingang an der Rheinberger Straße - nicht neben dem Edeka-Markt Daniels, sondern gegenüber, auf der Freifläche neben der KfZ-Werkstatt Tunnissen & Schindler. Von Uwe Plien

Norma hat sich an die Stadtverwaltung gewandt und erste Pläne vorgelegt. Demnach ist ein Markt mit etwa 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche geplant. Hinzu kommen soll ein Backshop mit einem kleinem Café auf weiteren 150 Quadratmetern.

Die Norma-Pläne standen gestern Abend auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt. Die Verwaltung steht einer Ansiedlung in Orsoy positiv gegenüber, hält den Standort aber für ungünstig, möglicherweise sogar für unmöglich. Denn, daran erinnerte Heinz Engelke von der CDU, bei der Planung des nun schon fünf Jahre geöffneten Edeka-Marktes hatte die Regionalplanung den nun von Norma favorisierten Standort ausgeschlossen. Dezernent Dieter Paus sagte, die Stadt werde mit dem Unternehmen in Verhandlungen treten.

Auch die Fraktionen sähen den Discounter lieber auf der an Edeka angrenzenden Fläche. "Allerdings", so CDU-Chef Erich Weisser, "soll der Investor durch die Standortfrage nicht verprellt werden."

Peter Tullius (SPD) hatte Bauchschmerzen wegen des angekündigten Backshops. Man müssen prüfen, wie sich das mit den Bäckern in Orsoy vertrage. Tullius hatte mit diesem Einwurf Jürgen Bartsch von den Grünen an seiner Seite. "Wir haben das Thema kontrovers diskutiert, die Frage des Standorts ebenso wie die, ob Orsoy noch einen weiteren Bäcker verträgt", sagte er. "Wir haben schließlich ein Einzelhandelskonzept." Grundsätzlich müsse man sagen, dass Stadtteile wie Borth und Budberg schlechter versorgt seien als Orsoy. Auf Bartschs Frage, wie die Verwaltung die Chancen einschätzt, dass man mit Norma verhandeln kann, sagte Dieter Paus: "Ich sehe da Chancen."

Die Sorge von Rainer Mull (FDP), dass der Regionalverband Ruhr der Stadt anderswo eine Fläche abziehe, wenn sie die in Orsoy genehmige, teilte Paus nicht. Bei einer Enthaltung (Grüne) stimmte der Ausschuss dafür, mit dem RVR die Planung für den Bau abzustimmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Discounter Norma will in Orsoy gegenüber von Edeka bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.