| 00.00 Uhr

Alpen
Drei Tenöre als Krönung des Kirchenchors in Veen

Alpen. Der Kirchenchor an St. Nikolaus Veen hat Cäcilienfest gefeiert. Noch während der heiligen Messe wurde Thea Weyers für 65 Jahre Treue zum Chor geehrt. Anschließend erfolgte der traditionelle Gang der Sänger zum Friedhof.

In der Gaststätte "Zur deutschen Flotte" wurde es dann gemütlich. Der Sopran hatte unter dem Motto "Advent" geladen. Nach einem deftigen Essen ging es im vorweihnachtlich dekorierten Saal mit lustigen und besinnlichen Geschichten auf Hochdeutsch und Platt weiter.

Dabei ging es um die Entstehungsgeschichte des Adventskranzes im 19. Jahrhundert, um einen Zwischenfall beim Krippenaufbau und um ein außergewöhnliches Weihnachtsfest, bei dem auf einiges verzichtet werden musste.

Anschließend wurde die Kulisse einer Weihnachtsbäckerei aufgebaut. Da gab es eine große Kleckerei, und am Schluss waren die Plätzchen leider doch - verbrannt.

In der Zwischenzeit mussten von den Gästen Adventskalender-Aufgaben gelöst werden. Es waren schöne Gedichte und Lieder zu hören. Chorleiterin Annegret Walbröhl trat als "strahlender Engel" auf und überbrachte die Frohe Botschaft. So mancher Sänger wurde mit einem kleinen Geschenk überrascht.

Den krönenden Abschluss bildete der atemberaubende Auftritt der "drei neuen Tenöre" Veronika Tefert, Maria Planken und Anneliese van Bebber, die in einer gestenreichen Vorstellung die Lachmuskeln der Zuhörer ordentlich strapazierten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Drei Tenöre als Krönung des Kirchenchors in Veen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.