| 00.00 Uhr

Rheinberg
Echstenkämper fordert "Buskaps" am Großen Markt

Rheinberg: Echstenkämper fordert "Buskaps" am Großen Markt
Monika Echstenkämper FOTO: Fischer
Rheinberg. Die Neugestaltung des Großen Marktes hat bereits begonnen, im nächsten Jahr stehen Holz- und Fischmarkt auf dem Sanierungsplan. Mittendrin liegt die Bushaltestelle am Alten Rathaus. Von Nicole Maibusch

"Bis 2022 sollen Städte barrierefrei sein, da gilt es natürlich zu überlegen, wie auch diese Haltestelle behindertengerecht modernisiert werden kann", sagt Rheinbergs Behindertenbeauftragte Monika Echstenkämper. In der Diskussion: Buskaps - eine gegenüber der Fahrbahn um 18 Zentimeter höher gelegte Kante an den Bushaltebuchten, die etwa Rollstuhlfahrern das Einsteigen erleichtern soll. Eine Lösung, die mittlerweile in vielen Städten Anwendung findet. Auch Echstenkämper hält die Buskaps für eine probate Lösung, findet allerdings die Bushaltestelle direkt am Alten Rathaus mitten in der Stadt unglücklich. Haltestellen an Orsoyer- und/oder Rheinstraße würden den Verkehr entzerren, ist die Behindertenbeauftragte überzeugt. Zudem würde auf diese Weise die gewünschte "Flanierachse" zwischen Markt und Innenstadt nicht zerteilt werden. "An Orsoyer- oder Rheinstraße steuert man über die Bürgersteige gezielt die Haltestellen an", so Monika Echstenkämper.

Eine behindertengerechte Bushaltestelle ist für Monika Echstenkämper aber nur ein Beispiel für die Ausgestaltung einer barrierefreien Stadt. Sie appelliert an alle Betroffenen, aktiv zu werden und mitzugestalten, indem sie mit offenen Augen durch die Stadt gehen. "Sie können sich gerne an mich wenden, Tipps und Hinweise geben, nachfragen oder Kritik äußern", betont Echstenkämper, die im Austausch mit den entsprechenden Sachbearbeitern bei der Stadt steht.

Auch bei privaten Anliegen, wie beispielsweise Fragen zum Bau eines barrierefreien Hauses, hilft die Behindertenbeauftragte gerne weiter. Betroffene können sich unter 02843 97023 an Monika Echstenkämper wenden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Echstenkämper fordert "Buskaps" am Großen Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.