| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ehrenring für "Seele" und "Motor" Lore Rabe

Rheinberg: Ehrenring für "Seele" und "Motor" Lore Rabe
Herbert Mertens hielt die Laudatio für die neue Rheinberger Ehrenringträgerin Lore Rabe, die sich über die Auszeichnung sichtlich freute. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Die Vorsitzende der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg hat in den vergangenen 35 Jahren rund 200 klassische Konzerte organisiert. Von Uwe Plien

Beim Neujahrsempfang in der Stadthalle hat Bürgermeister Frank Tatzel Lore Rabe den goldenen Ehrenring der Stadt Rheinberg verliehen. Eine hohe Ehre für die 1. Vorsitzende der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg. Denn der Ehrenring wird nur selten und nur für besondere Verdienste verliehen.

"Ich sehe diese Auszeichnung nicht nur als persönliche Ehrung", sagte eine dankbare Lore Rabe in der Stadthalle, "sondern auch als Würdigung der Arbeit der Musikalischen Gesellschaft insgesamt. Ich danke besonders Vorstand und Beirat, denn ohne euch würde ich hier nicht stehen."

"Lore Rabe hat sich in außerordentlicher Weise um das Kulturleben in Rheinberg verdient gemacht, indem sie seit über 35 Jahren hochklassige Konzerte im Bereich der Klassik in Rheinberg organisiert. Sie war 1979 Gründungsmitglied der Musikalischen Gesellschaft, wurde mit der Gründung deren Geschäftsführerin; seit 1990 ist sie Vorsitzende", sagte Frank Tatzel. "Mit sehr viel Engagement hat sie in all den Jahren mehr als 200 Konzertveranstaltungen organisiert. Der unermüdliche ehrenamtliche Einsatz ist beispielhaft und hat den Erfolg der Musikalischen Gesellschaft geprägt, deren ,Motor' und ,Seele' sie ist. Ihr engagiertes Wirken sichert die Arbeit und den Fortbestand der Gesellschaft auf allen Ebenen der künstlerischen Planung und der organisatorischen Durchführung der Konzerte. Frau Rabe war immer daran interessiert, mit dem Konzertprogramm auch zum kulturellen Ansehen der Stadt beizutragen."

2004 wurde die gebürtige Hamburgerin bereits mit dem Ehrenamtspreis des Kreises Wesel für den Bereich Kultur und 2008 mit der Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Herbert Mertens, 2. Vorsitzender der Musikalischen Gesellschaft. sagte in seiner Laudatio: "Häufig werden wir von Konzertbesuchern gefragt, wie es Dir gelingt, die von Dir verantworteten Konzerte auf einem solch hohen Niveau und mit Künstlern, die ansonsten überwiegend in großen Konzerthäusern auftreten, nach Rheinberg zu bekommen. Sehr häufig sind es Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Hier in Rheinberg wird ihnen eine ganz persönliche Betreuung geboten, die sie ansonsten aus dem Konzertgeschehen an anderen Orten nicht erfahren können; dies beginnt oft bereits durch eine persönliche Abholung, geht über Unterbringung bis hin zur Verpflegung. Vor allem jedoch ist es das von Dir geschaffene angenehme Klima, das ihnen hier zuteilwird."

Den Ehrenring verleiht die Stadt Rheinberg seit 1972.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ehrenring für "Seele" und "Motor" Lore Rabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.