| 00.00 Uhr

Alpen
Ein Nachbarschaftsnest für Störche

Alpen: Ein Nachbarschaftsnest für Störche
Beim Nestbau: Die Nachbarschaft des Drei-Straßen-Ecks hat alles für die nächste "Storchensaison" vorbereitet. FOTO: Armin Fischer
Alpen. Als vor einiger Zeit die ersten Störche nach Jahrzehnten wieder am Niederrhein gesehen wurden, hatten einige Nachbarn vom sogenannten Drei-Straßen-Eck - Thorenstrasse, Passenstrasse und Wolfhagenstrasse - die Idee, ein Storchennest zu bauen, um den Fortbestand der Störche auch in Veen zu sichern. Dieses Vorhaben wurde in den letzten Wochen angegangen.

Karl-Heinz Gietmann, Mike Gesthuysen, Georg Keisers und Franz Gesthuysen fertigten eine Stahlkonstruktion, die es ermöglicht, den Mast mit Nest für Wartungsarbeiten abzusenken. Manfred Heekeren und Gerd Aumann waren für die Betonarbeiten und den Anstrich des Mastes zuständig.

Mit Hilfe eines Teleskopladers der Familie Maas wurde der Mast mit dem mit Kopfweidenholz präparierten Nest am aufgestellt. Dabei wurde auch die von der Familie Lutter gefertigte Storchennestfahne zu diesem Anlass erstmals gehisst - und dann wieder, wenn dann ein Storchenpaar hoffentlich im nächsten Frühjahr das Nest zwecks Nachwuchsplanung bezieht. Mit Nina Keisers steht auch eine Tierärztin der Nachbarschaft bereit. Manfred Gietmann und Maria van Nahmen werden das Grundstück um das Storchennest pflegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Ein Nachbarschaftsnest für Störche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.