| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ein Präsent für Fahrgast Nummer 10.000

Rheinberg. Karl-Heinz Lochen, Vorsitzender des Rheinberger Bürgerbusvereins, überraschte Ralf Brause. 26 Fahrer steuern den Bus abwechselnd auf der 25 Kilometer langen Route von Wallach bis Busberg. Von Bernfried Paus

Der Bürgerbus ist rasant unterwegs. Und überholt von der Anzahl der Fahrgäste selbst den qua Amt zuversichtlichen Vorsitzenden Karl-Heinz Lochen, der staunte nicht schlecht, als er jetzt aus dem Urlaub zurück in der Heimat war, dass der Bus unmittelbar davor stand, eine Schallmauer zu durchbrechen - mindestens eine Woche früher als Lochen erwartet hatte. Flugs organisierte der Vorsitzende ein Präsent, das er dem 10.000 Fahrgast an Bord überreichen wollte.

Jetzt war's soweit. Lochen bestieg den Bus am Alten Rathaus, ging auf den ältern Herrn zu, der ihn ungläubig anschaute, weil er sich nicht erklären konnte, dass ihm ein unbekannter Mann Glückwünsche aussprach. "Ich hab' noch nie was gewonnen", sagte Ralf Brause, der wie so häufig von Budberg aus nach Wallach unterwegs war. Dankend nahm er die Rheinberg-Tasche an mit einem schönen Kalender darin. Und noch wertvoller: Im ganzen November darf der Ehrengast gratis mit dem Bürgerbus fahren.

Ralf Brause ist ohnehin regelmäßig an Bord, weil der Bus ihm für kleines Geld einen großen Mobilitätsradius sichert und die Fahrer dabei "ausgesprochen hilfsbereit und freundlich sind". Wenn das kein Kompliment ist, das Kundenzufriedenheit ausdrückt.

Das ehrenamtlich organisierte Angebot auf der 25 Kilometer langen Strecken zwischen Wallach und Budberg schätzen inzwischen immer mehr Menschen. Seit dem 14. März des Vorjahres ist der Bürgerbus im Zwei-Stunden-Takt unterwegs und hat inzwischen 119.000 Kilometer auf dem Tacho. 26 Fahrer steuern im Wechsel bis zu acht Fahrgäste von A nach B.

Die Linie wird immer beliebter, gut ein Jahr hat's gedauert, dass monatlich die Zahl der Fahrgäste an der 500er-Marke kratzte. Im Mai ging's erstmals über die 600, im September waren's schon 742. Und im Oktober winkt eine neue Rekordmarke. Karl-Heinz Lochen hat beim Blick in die Datenbank bis Mitte Oktober bereits 431 Kunden registriert. Das lässt erwarten, dass am Monatsende eine 8 am Anfang der drei Ziffern steht.

Mein Traum ist es, dass am Monatsende mal 1000 Euro an Einnahmen erreicht sind, so Karl-Heinz Lochen. Ralf Brause wird ihm im November nicht helfen können. Das fährt er gratis.

Kontakt Wer Bürgerbusfahrer werden möchte, kann sich unter Telefon 02844 900501 an Karl-Heinz Lochen wenden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ein Präsent für Fahrgast Nummer 10.000


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.