| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ein Schloss voller fröhlicher Prinzen

Rheinberg: Ein Schloss voller fröhlicher Prinzen
Was für ein prächtiges Bild: Der närrische Adel baute sich zum Erinnerungsfoto auf. Gastgeberin Bärbel I. war begeistert: "Ich liebe Euch alle". FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Beim 15. Prinzentreffen machten 35 Prinzessinnen und Prinzen Ossenbergs Regentin Bärbel I. ihre Aufwartung. Von Erwin Kohl

Die Zahl der Session für die KAG Ossenberg ist in diesem Jahr die 15. Denn am 15. Januar fand in der Schlossremise zum 15. Mal das Prinzentreffen statt und das war wie immer gut besucht. Insgesamt 35 Prinzessinnen und Prinzen vom gesamten Niederrhein machten Ossenbergs Regentin Bärbel I. in der erstmals mollig warmen Remise ihre Aufwartung. Unter ihnen närrische Abordnungen von "DeKlompen" aus Venlo sowie "De lange Rakkers" aus Doetinchem.

Deren Präsident Cees van Drumpt kennt sich rund um das Schloss bestens aus: "Wir kommen seit zwölf Jahren zum Prinzentreffen nach Ossenberg, sind längst mit vielen Karnevalsvereinen vom Niederrhein befreundet." Mit Prinz Roy und seinen Adjutanten Barry und Benny setzen die ganz in schwarz gekleideten Karnevalisten aus Südholland auf "närrische Manpower". Wesentlich farbenprächtiger zeigte sich Prinzessin Laura Isabell Houben von der "KG Rot-Weiß Kläävbotze" aus Grevenbroich.

Ihr leuchtend rotes und mit zahllosen Edelsteinen und Strass besetztes Kleid war zweifelsohne der Hingucker des Abends. Unter den vielen fröhlichen Gästen war auch Ingeborg Gatz, Landespräsidentin der Föderation europäischer Narren in Nordrhein-Westfalen, kurz FEN. In dieser Funktion versorgt sie Narren von Aachen bis Kleve, aus Düsseldorf, Köln und natürlich Ossenberg mit Orden. "Ich war von Anfang an dabei. Das Prinzentreffen hier im Schlosspark ist einfach großartig, das ist ein fester Termin im Karneval", sagt sie.

Nach einleitenden Worten durch KAG-Ehrenpräsident Karl Caniels durfte Bärbel Terwiel ihre Kolleginnen und Kollegen begrüßen. "Wir machen zwar keinen Tanzwettbewerb oder werden holländische Lieder singen, aber wir werden viel Spaß miteinander haben. Ich liebe Euch alle" erklärte Prinzessin Bärbel I. spontan. Für einen herzhaften Applaus sorgte Kinderprinzessin Jolina I. "die Sportliche", die das närrische Volk mit einem flotten Karnevalsreim begrüßte. Angelika Glanz, zweite Vorsitzende der Ossenberger Karnevalisten, bedankte sich mit beim Gastgeber der Veranstalter, dem Herzogehepaar von Urach.

Zu den vielen Ehrengästen zählte neben Rheinbergs Bürgermeister Frank Tatzel, Ortsvorsteher Klaus Helmes und Vertretern der Sparkasse und Volksbank als Sponsoren auch Dr. Richard Rösler. "Der Ossenberger Karnevalsverein ist ein guter Nachbar von uns", betonte der Solvay-Werkleiter. Mit gemischten Gefühlen begrüßte Rheinbergs Stadtoberhaupt das närrische Volk: "Karneval macht ja viel Spaß, wenn man nicht gerade einen Umzug ausfallen lässt."

Nach der Begrüßung verteilte Prinzessin Bärbel Prinzenorden an die 200 Narren in der Schlossremise. Im Festzelt an der Kirchstraße sorgte zeitgleich ein umfangreiches Programm aus Garde- und Showtänzen für ausgelassene Karnevalsstimmung. Höhepunkt war gegen 20 Uhr der Einmarsch aller Vereine, in diesem Jahr begleitet vom Tambourcorps des Bedburg-Hauer Tulpensonntags Komitee.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ein Schloss voller fröhlicher Prinzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.