| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ein Training für sicheres Fahren mit dem Elektro-Fahrrad

Rheinberg. Nachdem im vergangenen Jahr die Zahl der Unfälle mit Fahrern von Elektrofahrrädern ("Pedelecs") angestiegen war, reagierte die Kreispolizeibehörde auf die negative Entwicklung mit einem speziellen Pedelec-Training für Senioren. Diese Trainings werden in diesem Jahr in allen Kommunen von geschulten Beamten der Verkehrsunfallprävention mit Unterstützung des Kreises Wesel sowie der Kreisverkehrswacht durchgeführt.

Die Polizei bietet in ihren Veranstaltungen älteren Menschen die Möglichkeit, mit ihren eigenen Pedelecs bzw. E-Bikes am Sicherheitstraining kostenlos teilzunehmen. Am Montag, 13. Juli, gibt es ein Training am Amplonius-Gymnasium, Dr.-Aloys-Wittrup-Straße 18, in Rheinberg. Die Trainings finden jeweils in der Zeit von 9 bis 13 Uhr statt und sind auf maximal 20 Teilnehmer pro Veranstaltung begrenzt.

Vor dem Start ins Training werden zunächst alle mitgebrachten E-Bikes auf Verkehrssicherheit überprüft. Danach folgt ein theoretischer Teil mit Darstellung der unterschiedlichen Elektrofahrradtypen sowie der Vorstellung rechtlicher Grundlagen.

Anschließend werden praktische Übungen mit dem E-Bike trainiert. Eine Gruppenausfahrt aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer rundet das Pedelec-Training ab. Zeitgleich bietet die Kreisverkehrswacht Wesel einen Sehtest an und gibt unter anderem wertvolle Tipps zur besseren Erkennbarkeit im Straßenverkehr. Aus Sicherheitsgründen ist ein Fahrradhelm für das Training vorgesehen. Die Beamten bitten die Teilnehmer, falls vorhanden, einen eigenen Fahrradhelm sowie ausreichende Verpflegung mitzubringen. Es stehen aber auch Leihhelme zur Verfügung.

Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0281 107-7777 zu den kostenlosen Trainingsterminen anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ein Training für sicheres Fahren mit dem Elektro-Fahrrad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.