| 00.00 Uhr

Alpen
Ein unvergesslicher Auftritt

Alpen: Ein unvergesslicher Auftritt
Der Gospelchor Confidence aus Menzelen-Ost und der Rheinberger Chor Females sing 4 fun fuhren mit dem "Singing Bus" zum 8. Internationalen Gospelkirchentag nach Braunschweig. Die Tage dort sind unvergesslich. FOTO: erko
Alpen. Chöre aus Menzelen-Ost und Rheinberg gehörten zu den 5000 Sängern beim Internationalen Gospelkirchentag in Braunschweig. Von Erwin Kohl

Müde und völlig erschöpft stiegen die Mitglieder des Gospelchores Confidence in Menzelen-Ost jetzt aus dem "Singing Bus", mit dem sie am Freitag gemeinsam mit dem Rheinberger Chor "Females sing 4 fun" zum 8. Internationalen Gospelkirchentag nach Braunschweig aufgebrochen waren. Ein Blick in die strahlenden Gesichter erweckte aber eher den Anschein, als würde die Sommersonne eine abendliche Überstunde einlegen. Schlagworte wie "fantastisch, unvergesslich oder phänomenal" machten die Runde, und selbst am nächsten Abend, als man die turnusmäßige Chorprobe kurzerhand durch den Besuch eines Eiscafés auf dem Xantener Markt ersetzte, tanzten die Glückshormone der Chormitglieder noch im Gospeltakt.

"Ich hatte heute Morgen Entzugserscheinungen, wäre so gerne länger geblieben. Der Gospelkirchentag ist Balsam für die Seele", erzählt Angelika Müntefering, die zum ersten Mal dabei war. Renate Rüttiger fährt seit vielen Jahren mit, und auch sie kennt dieses Gefühl: "Überall in der Stadt wird den ganzen Tag gesungen, das wirkt einfach nach. Dazu dieses tolle Gemeinschaftsgefühl. Alleine der Festivalgottesdienst im Schlossgarten mit über 6000 Besuchern war unvergesslich."

Die Frage nach den Höhepunkten des dreitägigen Events lässt sich für die Sängerin kaum beantworten: "Es gab so viele, ein erstes Highlight war sicherlich unser Konzert am Freitagabend. Das Publikum hat nach jedem Titel stehend applaudiert." Besonders gefreut haben sich die Gospelfans darüber, die in ihrer Musik verwurzelte Nächstenliebe mit Spenden für ein Schulprojekt in Bangladesch weitergeben zu können. Über 40.000 Euro kamen dafür an dem Wochenende zusammen. "Beim Festivalgottesdienst sind die Veranstalter mit Eimern statt Klingelbeuteln durch die Reihen gegangen, und darin hat nichts geklimpert" erzählt Bettina Kohl.

Neben den Auftritten der über 5000 Teilnehmer aus ganz Europa, die das Motto des Gospelkirchentages "Welcome Home" mit Leben erfüllten, wurden vom Veranstalter, der evangelischen Stiftung Creative Kirche, zahlreiche Workshops angeboten. Ob professionelles Mikrofontraining, Kurse zur Stimmbildung oder eine spezielle Form der Gospelmeditation: Die Angebote waren vielschichtig und von sehr guter Qualität. "Mir hat Beat Box am besten gefallen, ein Vocal Percussion Workshop, bei dem wir gelernt haben, mit Lauten den Rhythmus vorzugeben", sagt Renate Rüttiger.

Wer gerade nicht lernen wollte, setzte sich auf dem Braunschweiger Kohlmarkt vor die Bühne und verfolgte den Auftritt internationaler Gospelchöre wie etwa "Undivided" (USA) oder "Bee Geesus" (Slowenien). "Ein Blick über den Tellerrand ist immer gut. Man kann sich etwas abgucken und vielleicht übernehmen", freut sich Wiltrud Maas.

Nach diesem inspirierenden Erlebnis steht für die Chormitglieder fest: Noch in dieser Woche wird das Hotel für den 9. Gospelkirchentag 2018 in Karlsruhe gebucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Ein unvergesslicher Auftritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.