| 00.00 Uhr

Rheinberg
Eine bunt gemischte "Zusammenkunst"

Rheinberg: Eine bunt gemischte "Zusammenkunst"
Simon Blaschko auf Stelzen - der Theatermann stammt aus Alpen, lebt aber in Warschau. Auf den Fotos rechts von oben nach unten: Nils Pümpel Conrad, Dagmar Damazyn und Renan Cengiz, die alle aus Rheinberg kommen. FOTO: privat
Rheinberg. Am Wochenende präsentieren sich bei einem Mini-Festival im "Zuff" Autoren, Musiker, Theaterleute und Tänzer. Von Uwe Plien

Nach dem hoffnungsvollen Debüt im vergangenen Jahr setzen der Rheinberger Autor und Kulturmanager Renan Cengiz und das Literaturinternetforum KeinVerlag.de ihr Mini-Festival "Zusammenkunst" fort. Es findet am Wochenende - am Freitag, 4. September, und am Samstag, 5. September - im Rheinberger Jugendzentrum "Zuff" an der Xantener Straße 99 statt. Neben einer Lesung am Freitagabend und einem bunten Unterhaltungsprogramm am Samstagnachmittag ist die "Zusammenkunst" eine Begegnung von Künstlern der Stadt Rheinberg mit Autoren des Literaturinternetforums "keinverlag.de".

Aus Rheinberg und Umgebung nehmen teil: Dagmar Damazyn, Dominique "Mique" Mirus, Nils "Pümpel" Conrad, Peter Kudla (picmutter), Heiko Bloemers, Renan Cengiz, die Theatergruppe "Farbwerk", das "Flashbaq Project" das Duo "pálando", Mitglieder der Türkischen Gemeinde der Stadt Rheinberg und Aktive aus der Begegnungsstätte Reichelsiedlung.

Zudem werden die KeinVerlag.de-Autoren Annabell Jung, Sarah Schoenmakers, Alina Becker, Constanze Thum, Mique, Sunny Schwanbeck, Jan Schoenmakers, Roman Tikker, I.J. Melodia, Markus Eichelmann, Björn Herrmann und Markus Gerbl auftreten. Als "Special Guests" sind Adrien Delamarre (Orléans, Fankreich), Simon Blaschko (Warschau, Polen) und "Exzellentes Käsebrot" aus Duisburg mit am Start. Die künstlerische Leitung übernimmt Marie Knaudt.

"Kerngedanke der Zusammenkunst ist der künstlerische und kreative Austausch", teilt Renan Cengiz mit. "Die teilnehmenden Rheinberger Künstler und Künstlerinnen haben ausgewählte Texte der anwesenden KeinVerlag.de-Autoren bearbeitet und präsentieren ihre Ergebnisse gemeinsam während der Hauptveranstaltung am Samstagabend. So werden Gedichte zu Liedern und Tänzen, Geschichten zu Theaterstücken und Kalauer zu Karikaturen." Alle Beiträge finden in der Zuff-Halle statt. Renan Cengiz weist darauf hin, dass das Jugendzentrum das Mini-Festival dankenswerterweise unterstützt.

FOTO: die graue eminenz

Los geht es am Freitag gegen 18 Uhr mit einer Lesung der KeinVerlag.de-Autoren. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag ab 15.30 Uhr warten rund um das Jugendzentrum Zuff diverse Sport-, Kunst- und Kulturangebote auf Entdeckung: eine Zirkuswerkstatt mit Simon Blaschko, Ausstellungen und Tanzvorführungen, Mitmach-Improtheater, Jam-Sessions für Musiker und Musikliebhaber, Betreuungs- und Spielangebote für Kinder und vieles mehr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Eine bunt gemischte "Zusammenkunst"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.