| 00.00 Uhr

Rheinberg
Eltern sauer über Zustand der Turnhalle

Rheinberg: Eltern sauer über Zustand der Turnhalle
Sven Tiegelkamp, Vater eines siebenjährigen Sohnes, hat in der Turnhalle in Borth einige „Drecksecken“ fotografiert. FOTO: Sven Tiegelkamp
Rheinberg. Die Sportstätte in Borth sei "versifft", Kindern könne man sie kaum noch zumuten. Die CDU kann die Kritik verstehen und fordert ein Gebäude-Kataster. An der Wallacher Grundschule sollen die Außentoiletten erneuert werden. Von Uwe Plien

Sven Tiegelkamp wohnt mit seiner Familie in Borth. "Mein siebenjähriger Sohn Luke besucht die Grundschule am Deich in Wallach. Der Sportunterricht findet zum größten Teil in der Turnhalle in Borth statt. Leider herrschen dort katastrophale hygienische Zustände. Eigentlich dürfte man in diese ,versiffte' Stätte keine Kinder lassen", schimpft Tiegelkamp.

Die Grundschule am Deich beschwere sich schon seit März 2016 bei der Stadt über die Zustände in der Borther Halle. "Aber es tut sich nichts, im Gegenteil, die Halle verkommt immer mehr. Bei der Stadt trifft man nur auf taube Ohren."

Beklagenswert sei aber nicht nur die Turnhalle. Tiegelkamp: "Das betrifft auch die Spielplätze. Zum Beispiel am Weidenweg in Borth. Dorthin sind mehrfach Ausflüge mit den Schülern gemacht und genauso schnell wieder abgebrochen worden, weil überall Bretter mit rostigen Nägeln offen herumlagen."

Erich Weisser, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion und Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Borth, kann der Kritik von Sven Tiegelkamp nur beipflichten. "Ich bin selbst mehrfach von Borthern auf die Zustände in der Turnhalle angesprochen worden und hatte bei einer Tischtennis-Veranstaltung die Gelegenheit, mir selbst ein Bild zu machen. "Ich dachte zunächst, nur der Pflegezustand lasse zu wünschen übrig, aber es geht auch um andere Dinge. Und ich stelle mir die Frage: Wann wird die Stadt dort endlich tätig? Ich dränge seit längerem darauf, dass die Mängel endlich beseitigt werden."

Dieter Paus, Beigeordneter für den technischen Bereich im Stadthaus, habe zugesagt, dass im nächsten Jahr etwas passieren soll. Weisser: "Die SPD hat sich zwischenzeitlich dafür eingesetzt, dass die Prellschutzwand in der Halle erneuert wird. Das ist in den Haushaltsplan mit aufgenommen worden." Eine Erneuerung sei dringend nötig, weil das Material schon aus der Wand rieseln würde. "Und mittwochs sind dann die Krabbelkinder in der Turnhalle." Die Wand werde in den Herbstferien erneuert, sagte Dieter Paus auf Anfrage der RP.

Die CDU stellt nun einen Antrag mit dem Anliegen, ein Kataster für alle städtischen Gebäude zu erstellen. Und zwar so rechtzeitig, dass es mit Beginn der Haushaltsplanberatungen 2018 vorliegt. Weisser: "Dieses Kataster soll als Grundlage für Reparaturen und Investitionen dienen und dem Rat die Möglichkeit bieten, rechtzeitig Schwerpunkte zu setzen."

Die CDU-Fraktion begründet ihren Antrag damit, dass es zunehmend Beschwerden gebe, die insbesondere den Reinigungszustand und den technischen Zustand der Sporthalle Borth betreffen. Beim Besuch einer Übungsveranstaltung seien folgende Mängel aufgefallen: Ein Griff an der Eingangstür wackelt und droht abzureißen, der Ablauf der Herrendusche funktioniert mangelhaft, die Glasbauwand über dem Prellschutz ist an vielen Stellen beschädigt und müsste erneuert werden, zehn Decken-Lampen wirken schon sehr antiquiert, eine hänge halb aus der Halterung und drohe herunterzufallen und Sportler zu verletzen, im Damen-WC laufe kein Wasserhahn zum Händewaschen nach dem Toilettengang, in der Damenumkleide sei kein Dreh-Kippfenster zu öffnen, die Sitzbänke in den Umkleiden seien teilweise verbogen und beschädigt, im Gerätelager lägen ausgediente Matten, die schon vor Jahren hätten entsorgt werden müssen. Weisser: "Erstaunlicherweise findet sich diese mangelbehaftete Halle nicht in der Rückstellungsliste der Verwaltung wieder. "Wenig nachvollziehbar."

Auch die Außentoiletten der Schule am Deich in Wallach seien in einem schlechten Zustand. Es sei Kindern, Eltern und Lehrern kaum noch zuzumuten, diese Toiletten zu benutzen.

Beigeordneter Paus sagte, kleinere Reparaturen von kaputten Klinken oder Lampen seien Maßnahme der laufenden Bauunterhaltung. "Wenn sie an uns herangetragen werden, geben wir sie an den Dienstleistungsbetrieb weiter. Die werden dann erledigt."

Bei den Außentoiletten der Wallacher Grundschule am Deich handele es sich um eine größere Maßnahme, die im Programm "Gute Schule 2020" stehe und für 2019 geplant sei. Das Problem sei erkannt, die Stadt wolle es nicht auf die lange Bank schieben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Eltern sauer über Zustand der Turnhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.