| 00.00 Uhr

Alpen
Erste Alpener Rocknacht geht ab

Alpen. Schon länger hat Rainer Wolfger aus Alpen als begeisterter Rockmusiker die Idee, den heimischen Probenraum mal zu verlassen und sich auf eine Bühne zu wagen. Nach einem ersten ermutigenden Auftritt bei einer Privat-Feier entstand nun der Plan, mit der neu formierten Band "Nach 7" in Alpen eine Rocknacht zu gestalten. Nun ist es soweit. Am Samstag, 21. November, steigt die Premiere in der Scheune Zum Dahlacker.

"Wir proben seit Monaten jeden Dienstag in meinem Musikkeller. Als es um den Namen unserer Band ging, war das sehr einfach", so Rainer Wolfger. "Denn die Treffen beginnen immer nach 19 Uhr" - So lag "Nach 7" schnell auf der Zunge. Für die eine Rocknacht ohne kommerziellen Hintergrund fehlte jetzt noch das nötige Kleingeld. Bühne, Licht- und Tontechnik kosten. Hier stießen die Rocker bei der Geschäftsstellenleiterin der Volksbank Niederrhein in Alpen, Anette Schneider, auf offene Ohren. Sie ist selbst eine begeisterte Musikerin.

Der Eintrittspreis von fünf Euro ist nicht kostendeckend. Zudem geht noch ein Euro pro Ticket an die für die Jugendarbeit der DLRG Alpen. Günter Helbig, Vorsitzender der DLRG Alpen, ist so überrascht wie erfreut: "Eine tolle Idee, in Alpen das kulturelle Leben zu bereichern und das mit einer Spende für unseren Verein zu verbinden."

Der Auftritt der Band "Nach 7" wird eingerahmt von "Whiteroom" aus Kamp-Lintfort und von "The Left Trace" aus Moers. Nach den Live-Bands sorgt DJ Pinnow bei der After-Show-Party für Stimmung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Erste Alpener Rocknacht geht ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.