| 00.00 Uhr

Rheinberg
"Es ist das Produkt meines Lebens"

Rheinberg: "Es ist das Produkt meines Lebens"
Emil und Christiane Underberg zusammen mit Ederick de Wet, seiner Frau Ingrid und den Kindern Schalk, Emma und Christian vor dem Underberg-Mobil im Garten hinter dem Stammhaus. FOTO: Privat
Rheinberg. Der Südafrikaner Ederick des Wet ist neuer Markenbotschafter des Hauses Underberg. Christiane und Emil Underberg überraschten den 36-jährigen mit der Ernennung, als sie ihn jetzt samt Familie im Rheinberger Stammhaus empfingen. Von Erwin Kohl

"Ich kann es gar nicht begreifen. Heute hier zu sein, das ist wie ein Traum", beschreibt Ederick de Wet seine Gefühle. Der Südafrikaner war mit seiner Frau Ingrid und den Kindern Schalk, Emma und Christian zu Gast im Underberg-Stammhaus in Rheinberg. Über einen Cousin hatte de Wet vom Treueprogramm "Tops & More" gehört. Konsumenten rund um den Globus sammeln die Verschluss-Kapseln der kleinen Fläschchen und tauschen sie gegen wertvolle Prämien ein. Underberg-Fan de Wet war sofort davon begeistert und schickte Unmengen der kleinen Kapseln an den Hersteller zurück.

Damit weckte er das Interesse von Vertriebsdirektor Rainer Bentele, der den guten Kunden in seinem Haus in der Nähe von Kapstadt besuchte. "Das gesamte Wohnzimmer, die große Bar, alles ist grün. Ederick de Wet hat dort fast alles, was die Firma Underberg jemals hergestellt hat", zeigte sich der Firmenvertreter nachhaltig begeistert. Das Erstaunlichste daran: de Wet ist keineswegs Gastronom, sondern verdient sein Geld als Vertreter für Wein-Accessoires. Die Beziehung zu dem Magenbitter wurde ihm sprichwörtlich in die Wiege gelegt. "Es ist das Produkt meines Lebens. Mein Vater hatte immer Underberg im Haus und schwor bei Verdauungsbeschwerden auf die Rheinberger Kräuter", bekennt der 36-jährige. Die leeren Fläschchen wurden Sammelobjekte und Spielzeug zugleich. Als er im Jahre 2006 mit seiner Frau Ingrid das neue Haus bezog, richtete er als Erstes eine Bar ein, um seiner Sammlung den nötigen Platz zu verschaffen. Dazu zählen mittlerweile unzählige Schmuckdosen, Etiketten und ein Kräutermobil. Wenn Ederick de Wet verreist, ist Underberg immer im Gepäck. Unterwegs fotografiert er die kleinen Fläschchen vor markanten Plätzen und postet die Bilder auf Facebook. Für diesen Einsatz wurde er von der Firmenleitung jetzt offiziell zum Underberg Botschafter für Südafrika ernannt.

Eine Ehre, mit der Ederick de Wet nicht rechnen konnte. "Wir haben ihm nichts davon gesagt", berichtet Christiane Underberg. Dementsprechend sprachlos, aber glücklich, nahm er die Ernennungsurkunde entgegen. Dazu erhielt er einige der bekannten Schmuckdosen, die noch in seiner Sammlung fehlten und eine von Emil Underberg persönlich signierte und limitierte Grafik.

Pflichten übernimmt de Wet keine, dennoch weiß das Unternehmen, was es an seinem neuen Botschafter hat. "Er agiert selbstständig zum Wohl unserer Marke. Die Gäste in seinem Haus erzählen es weiter und sorgen somit für einen höheren Bekanntheitsgrad", erklärt Underberg-Mitarbeiter Sebastian Gutknecht. Mit Rainer Bentele, in dessen Haus die Familie während ihres Aufenthaltes in Rheinberg lebt, steht de Wet weiterhin in engem Kontakt. Der Vertriebsdirektor für Afrika versorgt den neuen Botschafter auch künftig mit allem Wissenswerten rund um den Kräuterlikör.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: "Es ist das Produkt meines Lebens"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.