| 00.00 Uhr

Rheinberg
esco: zehn Sprengungen für Reparaturarbeiten

Rheinberg. Vom heutigen Donnerstag bis zum 13. März führen die Bergleute des esco-Salzbergwerkes Borth unaufschiebbare Arbeiten unter Tage nördlich der Ortslage Menzelen-West durch.

Wie das Unternehmen am mittwoch erläuterte, müsse dort in einer Tiefe von etwa 800 Metern eine Strecke saniert werden, in der auch der Hauptförderweg installiert ist. Um die Einschränkungen für die Gewinnung so gering wie möglich zu halten, wird in drei Schichten – auch am Wochenende – gearbeitet.

Dabei sind insgesamt bis zu zehn Sprengungen vorgesehen, die nach Einschätzung der Bergbau-Fachleute auch über Tage wahrgenommen werden können. Befürchtungen, dass sie Gebäudeschäden verursachen könnten, seien aber vollkommen unbegründet, betonte ein esco-Sprecher gestern. Die Leitung des Salzbergwerkes bittet die Anwohner um Verständnis und ist bemüht, die unvermeidbaren Belästigungen so gering wie möglich zu halten.

 

 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: esco: zehn Sprengungen für Reparaturarbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.