| 00.00 Uhr

Rheinberg
Schalke 04-Stars trainieren sicheres Autofahren in Millingen

FC Schalke 04-Stars trainieren sicheres Autofahren in Millingen
Links: Fahrsicherheitszentrums-Leiter Norbert Heistrüvers mit Stürmer Klaas-Jan Huntelaar, der gestern 32 Jahre alt wurde. Rechts: RP-Mitarbeiter und Schalke-Fan Erwin Kohl mit Weltmeister Benedikt Höwedes. FOTO: Armin Fischer/privat
Rheinberg. Gestern bekam das Fahrsicherheitszentrum in Millingen hohen Besuch. Pünktlich um 14 Uhr hielt der Mannschaftsbus des FC Schalke 04 an der Heydecker Straße. Spieler und Betreuerstab nahmen die von Volkswagen gesponserten Neuwagen in Empfang nehmen. Von Erwin Kohl

"SUV sind der absolute Trend. Vielleicht haben sich deswegen die meisten Fußballer für den Touareg entschieden, weil er ihnen genügend Platz für die Trainingsausrüstung bietet", mutmaßte Andre Kückelhahn, VW-Regionalleiter.

Tatsächlich gab es nur vier Ausnahmen, Weltmeister Benedikt Höwedes beispielsweise entschied sich für ein himmelblaues Beetle Cabriolet. Richtig bescheiden zeigte sich Leroy Sané. Der Shootingstar wählte einen Golf Diesel und das aus gutem Grund: "Der gibt mir mehr Sicherheit, das ist wichtig." Damit auch seine Teamkollegen dieses Gefühl bekommen, standen ein Fahrsicherheitstraining, eine Überschlagsimulation und ein ganz besonderer Alkoholtest auf dem Programm. Mit einer Brille, die in etwa einen Promillegehalt von 1,6 simuliert, galt es mit einem hüpfenden Tennisball einen Hütchen Parcours zu meistern.

"1,6 Promille sind doch nicht viel", unkte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Es sollte sich herausstellen, dass er den Umgang mit der größeren Lederkugel und ohne Brille besser beherrscht. Für Horst Heldt ist das verständlich: "Mit Alkohol kennen die sich doch alle nicht aus." Sollte der Manager mit dieser Vermutung daneben liegen, können sich die Profis künftig ruhigen Gewissens von ihren Partnerinnen chauffieren lassen, denn die hatten zuvor das Sicherheitstraining mit Bravour absolviert. Nebenan auf der Teststrecke gingen die Schalker Profis derweil bis an die Grenzen ihrer Fähigkeiten.

Sorgenfalten beim Anblick der schleudernden Autos in gefährlich anmutenden Schräglagen standen Heldt aber nicht auf der Stirn. "Wir haben zum Teil sehr junge Spieler. Ich möchte nicht, dass sie in Situationen kommen, die wir hier üben. Aber wenn, dann sollen sie ein Gefühl der Sicherheit dabei haben." Auch die Amateure der U23-Mannschaft trainierten gestern.

Bei den in drei Gruppen eingeteilten Profis ging es auch um Sieg oder Niederlage. Entscheidend beim Kampf um Sekunden und Fehlerpunkte war nur die Gesamtleistung der Gruppe. "Wir nutzen ein solches Sicherheitstraining gerne auch als Team-Building-Maßnahme", erklärte Horst Heldt. Sieger in dieser Teamwertung wurde die Gruppe drei um Leon Goretzka, Roman Neustädter und Klaas-Jan Huntelaar. Den Titel als sicherster Autofahrer in der Schalker-Mannschaft sicherte sich Torhüter Ralf Fährmann. Als Abschluss stand gemeinsames Grillen auf dem Programm.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04-Stars trainieren sicheres Autofahren in Millingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.