| 00.00 Uhr

Rheinberg
Felix Genz feierte seinen 100. Geburtstag in Rheinberg

Rheinberg. Felix Genz, Bewohner des St.-Thekla-Altenheims in Rheinberg, hat gestern dort seinen 100. Geburtstag gefeiert. Bürgermeister Frank Tatzel eröffnete den Gratulationsreigen.

Pflegedienstleiterin Christa Menzenbach überbrachte Glückwünsche und Geschenke im Namen des St.-Thekla-Hauses. Natürlich durfte auch ein Gläschen Sekt zum Anstoßen nicht fehlen. Und auf die Frage, was ihn so alt hat werden lassen, sagt Werner Genz, der Sohn des Jubilars: "Seine Ehefrau, unsere Mutter, mit der er fast 70 Jahre verheiratet war. Gemeinsam ging es viele Jahre in den Urlaub nach Kärnten zum Wandern. Unser Vater war immer ein Familienmensch." Zur Familie gehören ein Sohn, eine Tochter, zwei Enkelkinder und ein Urenkel.

Felix Genz wurde am 7. Januar 1916 in Ostdeutschland geboren. Er machte eine Ausbildung zum Vermessungsangestellten und arbeitete viele Jahre bei Mannesmann in Duisburg. Im Zweiten Weltkrieg wurde er als Fluglotse eingesetzt, aber über diese Zeit spricht er nicht so gerne. Seit 2014 lebt der Jubilar im St.-Thekla-Altenheim und fühlt sich dort wohl. Gemeinsam mit der Familie wurde der 100. Geburtstag gefeiert und dabei viel von alten Zeiten erzählt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Felix Genz feierte seinen 100. Geburtstag in Rheinberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.