| 00.00 Uhr

Alpen
Floristin Claudia Trösch empfiehlt in Alpen: "Pflück dich glücklich"

Alpen. Der kleine Verkaufskarren an der Ampel in Höhe der B58/Ecke Rathausstraße allein ist schon ein Hingucker. "Hortensia" ist zu lesen. Floristin Claudia Trösch bietet dort frisch gebundene Blumensträuße der Saison an. Romantisch verspielt und mit englischem Charme in unterschiedlichen Größen mit verschiedensten Sommerblumen für jeden Anlass. Zuletzt waren es dicke Lavendelbunde, die sie verarbeitet "und die von unserem Lavendelfeld kommen", sagt die 50-Jährige. Von Sabine Hannemann

Gebundene Sträuße einerseits und andererseits das Angebot, sich den eigenen Strauß für die Vase zu schneiden, das ist ihre Geschäftsidee. Nur wenige Schritte vom kleinen Verkaufswagen aus braucht der Besucher und gelangt in ein kleines Gartenparadies von rund 1000 Quadratmetern. Seit vier Jahren hegt und pflegt sie ihren Garten mit den unterschiedlichen Sommerblumen und Stauden. In kleinen, meist runden Quartieren gedeihen Rosen, englische Hortensien, Dahlien, Cosmen, Mohn, Ringelblumen, Gräser und Co.. Das große bunte Finale wird es in wenigen Wochen geben, wenn alles in Blüte steht. "Pflück dich glücklich" steht auf einer Tafel und ist kein Lippenbekenntnis von Claudia Trösch.

Das Ganze basiert allerdings auf dem Prinzip der Ehrlichkeit. Der Kunde bezahlt nach Bundumfang, den er über eine Schablone ermittelt, in der er das Blumenstrauß-Ende einfach misst. 1,50 bis zwölf Euro, so die Preisspanne. Selbst der Herbst und der Winter bieten genügend Material für Blumensträuße. Und die Lieblingsblume von Claudia Trösch, die im nächsten Jahr auf drei Jahrzehnte Berufstätigkeit zurückblickt? "Das ist mich ganz schwer. Es gibt nämlich so viele Blumen, die ich toll finde."

Dass sich der Garten nicht von allein macht, versteht sich. Verschiedene neue Blumensorten probiert sie aus, "um zu sehen, ob sie in der Vase Standfestigkeit haben oder sich für Tischgestecke auf der Hochzeitstafel eignen", sagt sie. Unter anderem ist sie auch mit einem Blumenstand auf dem Moerser Wochenmarkt vertreten.

Die Zeit, die sie im Garten verbringt, empfindet sie als Balsam für die Seele. Sie genießt es, wenn sich nach der Arbeit Zufriedenheit breit macht und der wuschelige Vierbeiner Bruno ihr Gesellschaft leistet. Gartenarbeit macht auf beinahe heilsame Art zufrieden und sorgt für Gelassenheit. "Der Garten und die vielen Blumen mit ihren Farben machen mir einfach Freude. Dabei vergesse ich alles, was mich belasten könnte." Dazu gehört beispielsweise der Brand Anfang April 2013, bei dem ihre Familie alles an Hab und Gut verlor. Übrig blieb vom einstmals schönen Zuhause, in dem sie mit ihrem Mann, den beiden Töchtern und ihren Eltern lebte, nur noch die ausgebrannte Hülle.

Aus der Alpener Gemeinde erlebte sie dann eine grenzenlose Hilfsbereitschaft "auch von Menschen, die ich gar nicht kannte. Das war schon sehr berührend", meint sie Rückblick. Mittlerweile ist die Familie ins neue alte Haus zurückgekehrt. Momentan machen Claudia Trösch die Baumaßnahmen vor der Tür mit einseitiger Straßenführung schwer zu schaffen. Seit Wochen ist sie direkt davon betroffen. "Eine Katastrophe. Es gab Tage, da hatte ich nichts in der Kasse", so Trösch, die allerdings keine Klagelieder anstimmt. Positiv denken ist ihr Motto, das ihr Kraft gibt. "Ich werde durchhalten", meint die Floristin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Floristin Claudia Trösch empfiehlt in Alpen: "Pflück dich glücklich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.