| 00.00 Uhr

Rheinberg
Flüchtlinge lernen mit neuen Büchern

Rheinberg: Flüchtlinge lernen mit neuen Büchern
Karl-Heinz Lochen, Klaus Geldermann, Monika Lochen und Petra Gehnen (hinten v.l.) im Deutschunterricht für Asyl-Bewerber im Gemeinschaftsraum am Melkweg. FOTO: Fischer, Armin (arfi)
Rheinberg. Klaus Geldermann und Petra Gehnen vom Team der Orsoyer Bücherei "LeseLust" besuchten die Asyl-Unterkunft. Von Uwe Plien

Das Team der Orsoyer Bücherei "LeseLust" hat der Rheinberger Flüchtlingsarbeit 881 Euro gespendet. Das Geld kam beim Bücherflohmarkt am 1. Mai zusammen. Gestern schauten sich Klaus Geldermann, Vorsitzender des Bücherei-Vereins, und seine Vorgängerin Petra Gehnen an, wie das Geld eingesetzt worden ist.

"Wir haben von dem Geld in erster Linie Unterrichtsmaterial gekauft", sagt Monika Lochen. Die pensionierte Lehrerin gibt den Bewohnern der Unterkunft am Melkweg zusammen mit ihrem Mann Karl-Heinz (auch er war früher Lehrer) Deutsch-Unterricht. Vor allem Bilderwörterbücher sind ganz wichtig für den Unterricht, da die Teilnehmer unterschiedlichste Sprachen sprechen. Gestern etwa waren Frauen und Männer aus Syrien, Somalia, Irak, Mali, Iran und China dabei. "Manchmal verständigen wir uns mit Händen und Füßen", sagt Monika Lochen, die zwei Familien in Orsoy zu Hause unterrichtet - ebenfalls ehrenamtlich.

Im Schnitt nehmen acht bis zehn Frauen und Männer an den Mittwoch-Stunden teil. Gestern waren es zwölf. "Manchmal kommen auch 20, und nicht alle sind immer dabei", so die Leiterin aus Orsoy. Die Bereitschaft, möglichst schnell die deutsche Sprache zu erlernen, sei jedenfalls bei fast allen Flüchtlingen vorhanden, unterstreicht auch Karl-Heinz Lochen.

Klaus Geldermann und Petra Gehnen freut es, dass das gespendete Geld sinnvoll angelegt worden ist. Die "LeseLust"-Bücherei ist in den Ferien geschlossen. "Am Donnerstag, 16. Juli, öffnen wir allerdings ausnahmensweise, damit die Leser einmal ihre Bücher austauschen können", so Klaus Geldermann.

Er macht auf ein grundsätzliches Problem aufmerksam: "Leider ist immer noch zu wenig bekannt, dass wir zwar ein Verein sind, aber jeder bei uns Bücher oder Spiele ausleihen kann. Vor allem würden wir uns freuen, wenn mehr Erwachsene kämen." Die Bücherei befindet sich im alten Rathaus in Orsoy.

Unterdessen geht es in der Unterkunft am Melkweg voran. Der Gemeinschaftsraum wird nach wie vor gut genutzt, der erste Fertigbau steht und soll voraussichtlich Ende des Monats fertig sein. Und es gibt viele Rheinberger, die sich um die Menschen kümmern. So wie Karl-Heinz Lochen. Er machte gestern darauf aufmerksam, dass Fahrräder für Asylbewerber Mangelware sind. "Wir freuen uns über jedes einigermaßen fahrtüchtige Rad, das wir bekommen können." Wer eines abzugeben hat, kann sich mit Karl-Heinz Lochen unter Telefon 02844 900501 in Verbindung setzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Flüchtlinge lernen mit neuen Büchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.