| 00.00 Uhr

Rheinberg
Freiluft-Gottesdienst mit Blick auf den Rhein

Rheinberg. St. Nikolaus in Orsoy feierte gestern mit zahlreichen Gästen nach acht Jahren Pause wieder ein Gemeindefest am Alten Zollhaus. Auch die Feuerwehr war am Programm beteiligt. Von Sassan Daskutah

Schöner konnte das Fest der St.-Nikolaus-Gemeinde Orsoy nicht beginnen. Pastoralreferent Werner Koschinski und Pastor Wolfgang Schmitz von St. Peter Rheinberg, zu der auch St. Nikolaus gehört, hielten einen Open-Air-Gottesdienst am "Alten Zollhaus", dem Orsoyer Pfarrheim. Petrus meinte es gut und sorgte für klasse Wetter. So wurde der Gottesdienst unterm grünen Blätterdach mit Blick auf den Rhein zum besonderen Erlebnis.

Zwischendurch sangen der Kinder- und Kirchenchor gemeinsam Lieder. Die Besucher waren begeistert. Nach dem Gottesdienst begann das eigentliche Gemeindefest. Auf gut 150 Meter reihten sich kleine Stände und Spielstationen für Kinder aneinander. Die bekamen Laufkarten und durften an sieben Stellen tolle Sachen machen. Die siebenjährige Marleen bastelte eine Seerose aus Papier. "Erst bemale ich sie schön", erzählte sie fröhlich. Kaum war die junge Bastelkünstlerin fertig, legte sie die zusammengefaltete Papierseerose in einen Wasserbottich. Siehe da: Das Kunstwerk ging wie eine echte Seerose auf und zeigte die schönen Farben, die Marleen zuvor darauf gemalt hatte.

Auch an den anderen Stationen war ordentlich was los. Kinder tobten auf der Hüpfburg. Ein Herbert-Knebel-Double war unterwegs, und es wurde jongliert. Auch die Feuerwehr Orsoy war vor Ort, um Mädchen und Jungen zu zeigen, wie ein Löschauto funktioniert. Viele Kinder tummelten sich ums rote Gefährt. Löschgruppenführer Michael Buchloh und seine Kollegen informierten. Die Caritas St. Nikolaus servierte Waffeln, deren Duft über den Deich wehte. Auch Leckeres vom Grill gab es.

Die Idee, das Fest zu feiern, sei von Pastoralreferent Werner Koschinski und Gemeindevorständlern gekommen, so Anke Rachmann vom Gemeindeausschuss St. Nikolaus: "Seit Januar planen wir." Der Gedanke sei gewesen, sich offen zu zeigen. "Ein Gemeindefest für alle Gäste", so Rachmann. Dass das Gemeindefest in Orsoy stattfand, hatte seine Gründe. "Der Ort bietet sich einfach an. Hier am Pfarrheim sind tolle Außenflächen", sagte sie. Und sonntags kämen viele mit dem Rad oder zu Fuß über den Deichweg. Bis 12 Uhr waren rund 150 Gäste da.

"Es herrscht ein buntes Treiben", freute sich Anke Rachmann. Mit dem Kindergarten St. Nikolaus, vielen Familien, die mit der Gemeinde verbunden sind, der kfd Orsoy, der Caritas St. Nikolaus, dem Kinderchor, den Messdienern, dem Kirchenchor, dem Männergesangsverein Eintracht Orsoy sowie der KAB wurde das Fest organisiert. Das letzte Gemeindefest lag bereits über acht Jahre zurück, so Rachmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Freiluft-Gottesdienst mit Blick auf den Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.