| 00.00 Uhr

Alpen
Friedenskinder lebten ihren Traum

Alpen. Die vier Ferienfreizeiten des Katholischen Ferienhilfswerks St. Ulrich standen ganz im Zeichen des Friedens. In Ellemeet an der holländischen Nordseeküste feierten die Jüngsten mit Pastor Dietmar Heshe einen selbst gestalteten Friedensgottesdienst. Im österreichischen Mauterndorf (Bild unten) warteten die Teenager mit ihren Friedensmensch-Armbändern am Bahnhof auf den Sonderzug in eine friedliche Welt. Das erste Jugendlager in Medulin (Kroatien) bereitete sich mit Friedensyoga innerlich vor. Auch in L'Escala an der spanischen Costa Brava ging's friedlich zu.

Ausgestattet waren alle Lager des Ferienhilfswerks mit einem vom Regionalbüro West des Bistums Münster gepackten Friedenspaket. Armbänder zeichneten die Kinder als Friedensmenschen aus. An die Eltern wurden bei der Busabfahrt Postkarten verteilt, damit sie ihren Kindern ein paar Friedensgrüße in den Urlaub schicken konnten (rechts). Mit Sprühkreide wurde im Urlaubsziel gezeigt: Friedensmenschen sind überall. Für ruhigere Momente gab es Geschichten, Impulse und Seifenblasen für den großen Traum vom Frieden.

(bp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Friedenskinder lebten ihren Traum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.