| 00.00 Uhr

Alpen
Fritz Willi Bocholz war 125 Mal an der Nadel

Alpen. Das DRK Alpen hat treue Blutspender geehrt. Im vorigen Jahren ließen 830 Spender anzapfen.

Ein Mal im Jahr ehrt das DRK Alpen Blutspender. Eben jene Lebensretter, ohne die akute Operationen, lebensrettende Therapien und Organtransplantationen kaum möglich wären.

Bei der diesjährigen Ehrung, die im DRK-Heim Alpen stattfand, wurde ein ganz besonderes Blutspendejubiläum gefeiert: Fritz Willi Bocholz hatte schon 125 Mal auf der Spendeliege Platz genommen. Theo Bühren wurde für 100 Blutspenden ausgezeichnet. Insgesamt 75 Mal gespendet haben: Thomas Breidenstein, Dieter Kösters, Ursel Offergeld, Gerhard Peerenboom, Siegfried Schaffrick, Ulrich Schmiedeskamp und Marlis Timm. Auf 50 Blutspenden kommen: Heinz-Gerd Giesen, Hildegard Schmetter, Berthold van Soest, Heinz-Peter Teurlings, und Axel Windhuis.

Insgesamt wurden im Jahr 2015 an neun Terminen in Alpen 830 Blutspenden gesammelt. Unter allen Spendern waren übrigens 52 Erstspender.

Der nächste Blutspendetermin findet übrigens am Sonntag, 20. März, 9 bis 12.30 Uhr, in der Veener Grundschule statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Fritz Willi Bocholz war 125 Mal an der Nadel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.