| 00.00 Uhr

Rheinberg
Fynn Müller ist neuer Kinderschützenkönig

Rheinberg. Die St.-Evermarus-Schützenbruderschaft Borth hat ihr 37. Kinderschützenfest gefeiert. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche startete das Preis- und Königsschießen auf der Festwiese an der Wallacher Straße. Den ersten Preis (Kopf) erzielte Marvin Breidenstein, den zweiten Preis (Schwanz) Fynn Müller, den dritten Preis (rechter Flügel) Maximilian Oymann, den vierten Preis (linker Flügel) Pascal Derks, die weiteren Preise in der Reihenfolge Julia Bongers, Mirjana Greve, Amelie Burmeister, Robin Günther, Nick Nöding und Louis Hoster.

Dann ging es darum, einen Nachfolger für den letztjährigen Kinderkönig Lion Greve zu finden. Um diese Ehre wetteiferten Maximilian Oymann, Pascal Derks, Nick Nöding, Lennard Backhaus und Fynn Müller. Letzterer war es dann, der mit dem 141. Schuss den von Vogelbauer Axel Dormann kunstvoll erstellten bunten Vogel von der Stange schoss und sich anschließend mit seiner Königin Amelie Burmeister dem Borther Schützenvolk präsentierte und das Fahnenschwenken der Jungfahnenschwenker abnahm.

Das Throngefolge bilden Louis Hoster und Jule Reinders, Nico Janssen und Laudana Backhaus, Pascal Derks und Nikola Brendgen sowie Lars Freckmann und Kati van Haren. Die Jungschützen präsentierten die Scatt-Laser-Schießanlage und ihre beliebte Spielstraße, bei der es in verschiedenen Altersgruppen tolle Preise zu gewinnen gab. Auch die Feuerwehr war mit einem Wagen vor Ort, der jederzeit gut belagert wurde. Ein Renner war auch Papa Clowni, der die Kleinsten bei Laune hielt und die neue Hüpfburg, die für viel Spaß sorgte. Die von Offizier und Vorstandsmitglied Thomas Brendgen und seiner Frau Steffi hauptverantwortlich organisierte Veranstaltung war wieder gelungen. Allen Helfern und Gönnern dankte die Bruderschaft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Fynn Müller ist neuer Kinderschützenkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.