| 00.00 Uhr

Alpen
Gelungene Premiere an der Alten Schmiede

Alpen. Bei den Besuchern stieß der neue Ort für den Hobby- und Handwerkermarkt auf positive Resonanz. Von Peter Gottschlich

2014 hatte der Verein für Geschichte und Brauchtum Menzelen auf den Eulenhof zum Hobby- und Handwerkermarkt eingeladen, 2015 auf den Torenhof. In diesem Jahr organisierte er den vorweihnachtlichen Markt in und um die Alte Dorfschmiede in Menzelen. Im nächsten Jahre sollen dort wieder die Tische und Buden stehen. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir den nächsten Hobby- und Handwerkermarkt wieder hier veranstalten", sagte am Samstagabend Vorsitzender Dr. Robert Moog.

Am Eulenhof hatten die Besucher besonders die rustikale und schnuckelige Atmosphäre geliebt, die aber brandgefährlich war. "Aus feuertechnischen Gründen konnten wir dort keinen vorweihnachtlichen Markt mehr veranstalten", blickte der Vorsitzende auf die beiden Ortswechsel zurück. "Der Torenhof war nur eine Zwischenlösung. Als im Sommer 2015 die Alte Schmiede eingeweiht wurde, haben wir schon daran gedacht, hier zum Markt einzuladen." Dazu hatte er und seine Vereinsvertreter mit Johannes und Elisabeth Peters sowie Sven und Ellen Grubert zu sprechen, denen die Flächen um die Schmiede gehören, da der Verein nur das Nutzungsrecht für das Gebäude besitzt. "Unser Dank gilt ihnen", sagte der Vorsitzende. "Ohne sie hätten wir den Markt nicht durchführen können." Dazu erhielt der Verein das Recht eines Nachbarn, auf einer Wiese parken zu können, die gegenüber der Alten Dorfschmiede liegt. So war die Parkplatzsituation für Autofahrer entspannter als vor dem Eulenhof.

Von diesen Autofahrern kommen einige, weil der Hobby- und Handwerkermarkt nicht nur von Menzelenern besucht wird, sondern mehr und mehr von Auswärtigen. "Wir haben viele Stammgäste", betonte Moog. "Dazu kommen jedes Jahr neue Gäste, diesmal zum Beispiel aus Wesel oder Voerde. Der Markt spricht sich bei Ihnen herum."

Schließlich hat er beim Ortswechsel die rustikale und schnuckelige Atmosphäre behalten, die von den Besuchern geliebt wird, etwa wenn sie unter Transmissionsriemen Kindern bei der Aktion "Sternschnuppen" einen Wunsch erfüllen können. Sie ist besinnlich und adventlich, etwa wenn der Menzelener Kinderchor eine Dreiviertelstunde lang weihnachtliche Lieder singt. "Die Besucher loben die Atmosphäre", berichtete Vorstandsmitglied Leo Raskopp von der positiven Resonanz. So spazierten bei kaltem, aber trockenen Wetter Samstag und Sonntag geschätzte 1500 Besucher über den Handwerkermarkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Gelungene Premiere an der Alten Schmiede


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.