| 00.00 Uhr

Rheinberg
Geschichte zum Anfassen erlebt

Rheinberg. Ausflug der Montessorischule Borth zum Freilichtmuseum in Arnheim

Die Schüler und Schülerinnen des siebten und achten Jahrgangs der Freien Schule Niederrhein (Montessori-Realschule in Borth) mit dem Wahlpflichtfach Niederländisch haben das Freilichtmuseum in Arnheim besucht. Vorab hatten sie im Unterricht zu einigen Gebäuden Kurzreferate vorbereitet und gehalten. Diese Gebäude wurden bei dem Besuch des Freilichtmuseums gezielt besucht: So die Schiffswerft, die Mühle zum Mehl mahlen und die Pumpenmühle. Vor Ort gab es so für alle einen Schülerexperten, der detailliert informieren konnte.

Darüber hinaus war natürlich auch die Papiermühle interessant, nicht zuletzt, da ihre Arbeitsweise in niederländischer Sprache dargeboten wurde. Und natürlich die Tram-Instandhaltungshalle, in der die Jugendlichen eine Tram von unten betrachten konnten. Für viel Gelächter sorgte die Überfahrt mit einem Boot, das an einem Seil nach vorn bewegt werden musste. Dabei konnten alle aktiv erfahren, wie eine historische Fähre ohne Motorkraft funktionierte.

In den kleinen historischen Geschäften konnten die Niederländisch-Kenntnisse praktisch angewendet werden und durch die Verkostung von "Poffertjes" wurde auch kulinarisch dazu gelernt. Zum Abschluss der Tour waren alle Teilnehmer der Ansicht, dass die viereinhalb Stunden viel zu kurz waren, um alle Stationen des Freilichtgeländes zu erkunden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Geschichte zum Anfassen erlebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.