| 00.00 Uhr

Alpen
Gezündelt: Feuer im Schulzentrum Alpen

Alpen: Gezündelt: Feuer im Schulzentrum Alpen
FOTO: Die Feuerwehr löschte den Brand am Seiteneingang Richtung "Netto".
Alpen. Großeinsatz für die Feuerwehr: Es wurde niemand verletzt. Die Polizei nimmt zwei 16-jährige Realschüler fest und verhört sie in der Xantener Wache. Sie sollen Deospray in die Isolierung gesprüht und anschließend angezündet haben. Von Uwe Plien

Im Alpener Schulzentrum an der Fürst-Bentheim-Straße hat es gestern gebrannt. Zwei 16-jährige Realschüler haben offenbar in der zweiten großen Pause gezündelt und setzten einen Seiteneingang in Brand. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 5000 Euro.

Der Hausmeister bemerkte den Rauch gegen 10.35 Uhr. Schulsekretärin Lucia Heilen löste sofort die Brandmeldeanlage aus. Die Freiwillige Feuerwehr Alpen rückte mit allen verfügbaren Einsatzkräften aus und evakuierte das gesamte Schulgebäude, indem sich rund 260 Schüler und die Lehrer befanden. "Die beiden 16-Jährigen wurden festgenommen und in der Polizeiwache Xanten verhört", sagte Polizeisprecher Daniel Freitag. Die Schüler sollen unbestätigten Angaben zufolge Deospray in die Wandisolierung gesprüht und sie dann angezündet haben.

"Wir waren ziemlich geschockt", sagte Hans-Peter Becker, Leiter der Alpener Hauptschule, der ebenso wie seine Kollegen und die Schüler der Realschule sofort das Schulgebäude verlassen hatte. Auf Anweisung der Feuerwehr wurden alle in die Turnhalle geführt. Becker: "Die Feuerwehr war sehr schnell da. Das ging ruckzuck."

FOTO: Nach der Evakuierung konnten die Schüler noch ihre Sachen holen und wurden dann nach Hause geschickt.

Die Haupt- und Realschüler hätten sehr besonnen reagiert und sich bei der Evakuierung vernünftig verhalten. Die Kinder der Sekundarschule waren gestern nicht in der Schule, weil sie ihren Wandertag hatten. Die Aufregung rund um das Schulzentrum war groß. Die Löschgruppen Menzelen und Veen sowie der Löschzug Alpen der Freiwilligen Feuerwehr Alpen waren mit einem guten Dutzend Einsatzfahrzeugen an der Fürst-Bentheim-Straße. Die Einsatzleitung hatte Feuerwehrchef Michael Hartjes. Er sagte: "Es ist unter der Fassade in der Isolierung zu einem Schwelbrand gekommen."

Der betroffene Seiteneingang liegt zur Burgstraße hin und befindet sich etwa in der Verlängerung des Verbindungsweges an der Motte. Die Feuerwehrleute hatten die Isolierung rund um die Türen herausgenommen, um sicher sein zu können, dass es nicht noch Glutnester gibt. Hartjes: "Wir werden die Schule für weitere Untersuchungen komplett sperren."

Ob der Unterricht heute - am letzten Tag vor den Osterferien - planmäßig stattfinden kann, war gestern nicht in Erfahrung zu bringen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Gezündelt: Feuer im Schulzentrum Alpen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.