| 00.00 Uhr

Rheinberg
Goldpaar Potjans ist in Ossenberg verwurzelt

Rheinberg. Der Kranz am Haus lässt keinen Zweifel offen: Hier wird Goldhochzeit gefeiert. 50 Jahre gehen Anneliese und Theo Potjans gemeinsam durch dick und dünn. Kennen- und liebengelernt hat sich das Paar 1961 beim Besuch des Frühschoppens auf der Ossenberger Kirmes. Fünf Jahre führten beide seitdem eine Fern- und Wochenendbeziehung. 1966 wurde schließlich geheiratet. "Mein Mann hat zunächst sein Maschinenbaustudium in Hannover abgeschlossen", erzählt Anneliese Potjans. Seine erste Stelle - ein Glücksgriff: Theo fing beim Weseler Unternehmen Delog, später Weseler Flachglas an, wo er bis zu seiner Pensionierung 1998 tätig war. Auch Anneliese war berufstätig. Drei Söhne hat das Paar, das mittlerweile auch stolz auf sechs Enkel ist.

Anneliese und Theo Potjans sind fest verwurzelt in Ossenberg; hier sind sie auch im Vereinsleben aktiv. Theo Potjans ist Mitglied bei den Ossenberger Schützen, im Verein Gemütlichkeit sowie im Verein zur Erhaltung der Schlosskapelle Ossenberg. Seine Ehefrau ist seit 49 Jahren in der KFD Ossenberg aktiv, seit 15 Jahren als Schriftführerin.

Gemeinsam haben die Potjans gerne Fahrradtouren unternommen, außerdem sind sie viel und gerne verreist. Das Fest der Goldhochzeit feiern die Jubilare gemeinsam mit Familie, Freunden, Nachbarn und Wegbegleitern.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Goldpaar Potjans ist in Ossenberg verwurzelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.