| 00.00 Uhr

Rheinberg
Greifvögel als Attraktion beim Borther Adventsmarkt

Rheinberg: Greifvögel als Attraktion beim Borther Adventsmarkt
Diese zutrauliche Schleiereule setzte sich brav auf die Schulter der Besucherin des Adventsmarktes am Bauernladen Fonk in Borth. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Gastgeber Bernhard Fonk war sehr zufrieden mit der Resonanz beim adventlichen Treiben vor seinem Bauernladen. Von Alexander Florié

Rund um den Bauernladen Fonk konnten Besucher ein ganz besonderes Flair erleben. Auf der mit Holzspänen abgestreuten Fläche vorm Laden tummelten sich bei strahlendem Sonnenschein aber angenehm-winterlichen Temperaturen zahlreiche Gäste.

Die konnten an diversen Pavillons und Hütten von Stockbrotessen für die "Aktion Lichtblicke" über Waffeln bis hin zu hausgemachten Reibekuchen ein breites kulinarisches Angebot genießen, das die Nachbarschaften Wiesenrain und Eibenweg zubereitet hatten und fröhlich unters Volk brachten. Dazu gab's Punsch und Glühwein sowie vorweihnachtliches Klänge. Der Männergesangverein Borth fand mit besinnlichen Liedern wie dem "Trommellied" die Aufmerksamkeit des Publikums.

Und wer wollte, konnte sich im Laden noch das eine oder nette Accessoire für die Weihnachtfeiertage oder frische Lebensmittel besorgen - oder beim Tannenbaumverkauf nach einer frischen Tanne fürs Fest Ausschau halten. Gastgeber Bernhard Fonk zeigte sich "sehr zufrieden" mit der Resonanz. "Wir hätten nie gedacht, dass das mal so groß werden würde", sagte er mit Blick auf die bescheidenen Anfänge vor acht Jahren, als die Nachbarn zunächst nur einfach beim Baumverkauf Glühwein verkaufen wollten.

Ein Erlebnis war der Markt für die Kinder, die im Rahmen des Events ein vielfältiges Angebot für sich entdecken konnten.

Bei den Greifvögeln konnten sie den unmittelbaren Kontakt zu den anmutigen Jägern der Lüfte suchen. "Die war wunderschön weich", sagte die neunjährige Pauline begeistert, nachdem ihr eine Schleiereule zum Streicheln auf die Hand gesetzt worden war.

Kinder konnten am Zelt des BSV Eversael beim Bogenschießen versuchen, Tannenbäume zu treffen. Der achtjährige Leon erwischte stattdessen zwei Paketsymbole. Egal. "Ich bin voll zufrieden", sagte er und nahm die leckeren Schokokugeln in Empfang. Vom Nikolaus gab's auch was Süßes. So gestärkt, konnten die Kleinen auf dem angekarrten Schneeberg toben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Greifvögel als Attraktion beim Borther Adventsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.