| 00.00 Uhr

Rheinberg
Großer Erfolg mit kleinen Schulsachen

Rheinberg: Großer Erfolg mit kleinen Schulsachen
Katja und Achim Jüngst (vorne mit der Spendenbox) mit den anderen Helfern und Unterstützern und deren Kindern. Der gute Anfangserfolg hat die Gruppe zum Weitermachen motiviert. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Im Sommer ging die Schulmaterialkammer Rheinberg an den Start. Sie wurde von der Kolpingsfamilie Rheinberg mit Unterstützung des Caritasverbands Moers-Xanten gegründet. Bisher profitierten 117 Kinder von der Hilfsaktion. Von Uwe Plien

Es geht um die kleinen Dinge, die Kinder beim Schulstart benötigen. Kleine Dinge von "A" wie Anspitzer bis "Z" wie Zirkel. Denn auch die kosten Geld. Und es gibt immer mehr Menschen, die Probleme haben, dieses Geld für ihre Kinder aufzubringen.

Die Schulmaterialkammer Rheinberg hilft, wenn es eng wird. Gegründet von Mitgliedern der Kolpingsfamilie Rheinberg - überwiegend Eltern mit schulpflichtigen Kindern - und unterstützt vom Caritasverband Moers-Xanten, hat diese ehrenamtliche arbeitende Gruppe erfolgreich losgelegt. Nachdem es im August fünf Ausgabetermine im ehemaligen Konvikt an der Lützenhofstraße gab, setzten sich die Initiatoren jetzt im St.-Peter-Pfarrheim zusammen und überlegten, wie es weitergehen soll. "Eines war für uns schnell klar", sagt Mitinitiator Achim Jüngst vom Kolpingsvorstand. "Wir machen weiter. Denn der Bedarf ist da." Seine Frau Katja Jüngst hatte die Idee einer Schulmaterialkammer in Homberg-Hochheide kennengelernt und sie als nachahmenswert in Rheinberg empfohlen. "Anfangs gab es Bedenken, ob so etwas in Rheinberg überhaupt nötig ist", erinnert sich Achim Jüngst. "Aber es hat sich schnell herausgestellt, dass es auch hier genügend Bedarf gibt." So begannen die Rheinberger Kammerspiele mit einer Spendensammlung. Unternehmen und Privatleute spendeten gleichermaßen und überraschend viel. "Eine Dame aus Alpsray hat bei ihrem 80. Geburtstag eine selbstgebastelte Spendenbox aufgestellt und gesammelt. Allein dabei kamen 1040 Euro zusammen."

Im Sommer wurden Anspitzer, Malkästen, Schulhefte und Stifte gekauft - stets in Abstimmung mit den Schulen - und an bedürftige Familien ausgegeben. Achim Jüngst: "Der Caritasverband hat uns dabei gut beraten. Wir wollten niemanden bloßstellen, nur weil er kein Geld hat." Die Bilanz der Premiere kann sich sehen lassen. 117 Kindern wurde geholfen. 2930 Artikel ausgegeben. 23 Helfer waren mit dabei.

Nun geht es weiter. Wer die Schulmaterialkammer unterstützen möchte oder Fragen hat, kann sich entweder an Georg Welp von der Kolpingsfamilie wenden, eine Mail an schulmaterialkammer-rheinberg@web.de schicken oder die Nummer 01575 2802767 anrufen. Oder einfach auf dieses Konto bei der Sparkasse am Niederrhein spenden: IBAN DE 0835 45000 01560 110775, BIC WELADED1 MOR, Verwendungszweck "Schulmaterialkammer". Kontoinhaber ist die Pfarrgemeinde St. Peter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Großer Erfolg mit kleinen Schulsachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.