| 00.00 Uhr

Rheinberg
Gut vorbereitet für den "Traum in Weiß"

Rheinberg: Gut vorbereitet für den "Traum in Weiß"
An den Ständen der insgesamt 22 Aussteller im Kamper Hof herrschte viel Andrang. Die Besucher wussten die gute Beratung zu schätzen. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Viel Andrang bei der dritten Hochzeitsmesse der Aaldering Unternehmensgruppe im Kamper Hof in Rheinberg. Von Sabine Hannemann

Die mittlerweile dritte Hochzeitsmesse im Kamper Hof gab angehenden Brautleuten Orientierung, Ideen und jede Menge guter Tipps, damit der "schönste Tag im Leben" von zwei Menschen auch gelingt. "Die Besucherzahlen sind gut", erklärte Sebastian Mörth, Wedding-Planner im Kamper Hof. Angehende Bräute kommen mit den besten Freundinnen, aber auch mit ihren Müttern. Auch Braut und Bräutigam steuerten gemeinsam die Messe an.

Sie bestaunten dekorierte Hochzeitstische, informierten sich über Menüfolgen. "Die Besucher kommen gezielt, wollen Ideen sammeln, sich umsehen und sich mit unseren Ausstellern austauschen. Sie trauen sich bei uns hier im Kamper Hof an ihren Traum einer Traumhochzeit heran", erklärt Mörth. 22 Aussteller wissen, wie es geht, und standen in Rheinberg Interessierten wie Heiratswilligen mit Rat und Tat zur Seite, beispielsweise beim Probesitzen in einer Hochzeitskutsche oder aber in der Hochzeitslimousine.

Gäste fanden all die angesagten Zutaten wie Einladungskarten, Brautstrauß und Tischdeko, Hochzeitskleidung wie einen maßgeschneiderten Anzug oder aber ein Brautkleid. Beraten wurde in Sachen Make-up und Hochzeitsfrisur, um die Schönheit der Braut zu unterstreichen. "Der Bräutigam will in Nichts nachstehen", sagt dazu der Essener Schneidermeister Stefan Wermter, der sich auf die individuelle Anfertigung von festlichen Anzügen spezialisiert hat. Ganz nach dem Motto: Hochzeit verpflichtet. "Das Problem ist, dass Anzüge von der Stange oft nicht passen. Ein Anzug, nach individuellen Maßen gearbeitet, sorgt beim Bräutigam einfach für Wohlbefinden. Angesagt sind derzeit Blautöne", sagt Wermter, der erstmals auf der Messe vertreten war. "Ausschlaggebend ist, dass der Anzug später zu anderen festlichen Anlassen weitergetragen werden kann", so Wermter. Rund 550 Euro kostet ein Hochzeitsanzug nach Maß, ein Frack 770 Euro, ein Stresemann-Anzug 650 Euro. Brautkleider kosten ab 700 Euro aufwärts. "Derzeit sind Stickereien, Glitzer, Tüll und Spitze wieder im Kommen. Die Bräute legen Wert auf Qualität. Momentan verkaufen wir viel trägerlose Modelle", sagt Marita Reiners-Faerber vom Moerser Brautmodengeschäft. Zwar haben die Bräute eine Vorstellung von ihrem Traum in Weiß, aber meistens fällt nach diversem Sichten und Anprobieren die Kleiderwahl dann völlig anders aus. Dass der Faktor Zeit eine große Rolle spielt, Anproben noch kurz vor der Hochzeit wichtig sind, bestätigt Reiners-Faerber.

Neu auf Ausstellerseite ist beispielsweise das Angebot, die Hochzeit von einem Videographen aufzeichnen zu lassen. Im Trend sind Luftballons, die zum Durchgangsbogen arrangiert werden, oder aber einzelne dekorative Ballons, die den Weg zur Hochzeitsgesellschaft weisen. Beliebt ist derzeit auch eine sogenannte Candy-Bar, sprich Süßigkeiten in Hülle und Fülle für die Hochzeitgesellschaft. Dass im November eine solche Hochzeitsmesse im Aaldering-Haus angeboten wird, versehen Michiel Aaldering und Sebastian Mörth mit einem positiven Akzent. "Der Monat ist meist grau. Die Vorfreude auf die Hochzeit hebt doch gleich die Stimmung." Alles soll schließlich perfekt sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Gut vorbereitet für den "Traum in Weiß"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.