| 00.00 Uhr

Rheinberg
Heimatverein Gemütlichkeit Ossenberg ehrte neun Frauen

Rheinberg. Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Gemütlichkeit Ossenberg fielen beim Tagesordnungspunkt die zahlreichen Ehrungen auf. Gleich neun Frauen wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Satzungsänderung von 1990 machte es möglich, dass Frauen dem einst männlich dominierten Heimatverein, gegründet 1882, beitreten konnten. Das ließen sich damals die heutigen Jubilarinnen nicht zweimal sagen. Walburga Balzen, Brigitte Börgmann, Christa Braems, Ulla Caniels, Edith Hansen, Ulla Janßen, Karin van de Mötter, Wilma Walker und Ursula Wittmann unterschrieben die Beitrittserklärungen. Grund genug, sie dafür im Rahmen der Versammlung zu ehren.

Aber auch die geplanten Vereinsaktivitäten sorgten für Aufmerksamkeit. In diesem Jahr wird zum ersten Mal der Maibaum, der sonst in Höhe des Lokals Pepperpot aufgestellt wurde, auf dem Dorfplatz stehen. Mit großem Programm, das am Donnerstag, 30. April, ab 17 Uhr mit dem Binden des Maikranzes anfängt. "Da, wo der Maibaum eigentlich auch hingehört", ist aus den Mitgliederreihen über den neuen Standort zu hören.

Der Terminkalender ist gut gefüllt. Die Mitglieder des Heimatvereins wollen erneut an der dörflichen Reinigungsaktion teilnehmen, zu der die CDU aufruft. Zu den geplanten Veranstaltungen gehört unter anderem am 20. Juni ein Ausflug ins Maislabyrinth nahe Kevelaer. Wieder ist ein Martini-Markt geplant. Premiere erlebt in Ossenberg das Oktoberfest, das am Kirmeswochenende, 11. bis 14. September, gefeiert werden soll.

Der Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg hat rund 200 Mitglieder. Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden Uwe Andresen, Günther Arnold und Willi Hackstein. 60 Jahre dabei sind Manfred Lebjuhn, Heinz Schneider und Heinz Wollefs.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Heimatverein Gemütlichkeit Ossenberg ehrte neun Frauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.