| 00.00 Uhr

Rheinberg
Heimatverein Herrlichkeit zieht zufrieden Bilanz

Rheinberg. Ausgesprochen harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Herrlichkeit Ossenberg in der Gaststätte "Paullis". Die acht Tagesordnungspunkte wurden im Beisein von 20 Mitgliedern in nur knapp 30 Minuten abgehandelt.

Im Tätigkeitsbericht des Vorstandes ließ der Vorsitzende Helmut Hofmann die diesjährigen Veranstaltungen des Vereins nochmals Revue passieren. Höhepunkt des Veranstaltungskalenders war sicherlich wieder der Martinimarkt auf dem Dorfplatz, der einen neuen Besucherrekord verzeichnete. Aber auch die Teilnahme an den anderen Veranstaltungen des Heimatvereins wie die Glühweinwanderung und die Fahrradtour zur alten Dorfschmiede Menzelen war durchweg mehr als zufriedenstellend. Nur das Erntedankfest war total verregnet und deshalb auch leicht defizitär, hieß es.

Selbstverständlich beteiligte sich der Heimatverein wieder mit seinen bewährten Angeboten am Rheinberger Ferienkompass. 17 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren hatten sehr viel Spaß in der Rheinberger Roßmühle in unterirdischen Gängen und mit dem "großen Geist von Rheinberg". Zum fünften Mal im Programm war eine Führung durch den Archäologischen Park in Xanten (APX). 15 Rheinberger Kinder waren dabei und hörten gebannt zu, als Dr. Gisela Irawan, Kassiererin des Heimatvereins, sachkundig und kindgerecht über die Entstehung der römischen Ansiedlung Colonia Ulpia Traiana in unmittelbarer Nachbarschaft zum heutigen Xanten vor fast 2000 Jahren und ihre weitere Entwicklung berichtete.

Im April wurde der Pavillon auf dem Dorfplatz offiziell eingeweiht. Ossenberg hat sich unter der Federführung des Heimatvereins am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt. Für den dritten Platz auf Kreisebene gab es eine Prämie in Höhe von 750 Euro.

Auch für das kommende Jahr ist eine Reihe von Veranstaltungen geplant. Fest terminiert wurde bereits die Glühweinwanderung am 18. Februar. Die Fahrradtour mit noch unbekanntem Ziel ist am 10. Juni und das Erntedankfest am 6. Oktober. Der Martinimarkt ist schließlich am 3. November.

Der Heimatverein Herrlichkeit wird sich auch wieder am Rheinberger Ferienkompass beteiligen. Neue Kassenprüfer sind Burghard Kretschmer und Willi Tigler.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Heimatverein Herrlichkeit zieht zufrieden Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.