| 00.00 Uhr

Alpen
Horst Gräfe ist im Alter von 86 Jahren gestorben

Alpen. SPD-Politiker und Träger der Verdienstmedaille

Er war ein stets freundlicher Mann der eher leisen Töne, aber mit einem großen Herzen für das Wohl seiner Mitbürger: Nun ist Horst Gräfe, Träger der Verdienstmedaille der Bundesrepublik, kurz nach Vollendung seines 86. Geburtstages gestorben. Mit "Bestürzung" hat SPD-Parteichef Jörg Banemann auf die Nachricht reagiert. Der Verstorbene war ein Jahrzehnt lang Fraktionschef der Genossen. Er hat bis 2004 insgesamt 25 Jahre im Rat die Geschicke der Gemeinde mitgestaltet. Von 1989 an war er fünf Jahre Ortsvorsteher in Alpen. Bis vor acht Jahren leitete Horst Gräfe, der Mann mit dem markanten weißen Bart, die AG 60plus, die Altersabteilung der SPD, die er 1995 als erster Vorsitzender mit aus der Taufe gehoben hatte.

Gräfe hat sich auch als Gewerkschafter für die Interessen der Arbeitnehmer eingesetzt. Bereits 1949 trat er der Gewerkschaft IGBCE bei, arbeitete lange im Vorstand der Ortsgruppe Alpen, die er zehn Jahre als Vorsitzender führte. Ehrenamtlich engagierte sich Gräfe für den Spielmannszug Menzelenerheide, wo er sich um die Jugendarbeit verdient gemacht hat. Auch für den SV Menzelen war er in der Jugendarbeit aktiv und gehörte dem Vorstand an. Und er gehörte zum Förderkreis der Feuerwehr Alpen, dem Schützen- und dem Schwimmverein an.

(bp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Horst Gräfe ist im Alter von 86 Jahren gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.