| 00.00 Uhr

Rheinberg
Irische Weihnachts-Show begeistert Publikum

Rheinberg. Fünf Musiker, zwei Sänger und vier Tänzer der "Ceol Chiarri Company" aus Irland begeisterten am Dienstagabend mit ihrer "Irish Christmas Show" Hunderte von Besuchern in der Rheinberger Stadthalle. Von Hildegard van Hüüt

Das Kulturbüro der Stadt Rheinberg hatte zu diesem vorweihnachtlichen Abend eingeladen, und das, wie die die Leiterin Dorothee Brunner erklärte, in Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Landgraf in Titisee-Neustadt. "Dieses Tourneetheater bietet grundsätzlich hochwertige Schauspiel- und Musicalproduktionen, und uns ist es wichtig, dass unsere Gäste nicht nur zufrieden, sondern begeistert nach Hause gehen", gab Brunner als wichtigste Erklärung zum Erfolg des Abends zu verstehen.

Die künstlerische Leitung bei diesem Projekt, das seine Premiere im Dezember 2015 in Villingen-Schwenningen hatte, liegt in den Händen der Irin Mary Millane, die auch das Konzept entwickelt hat und Regie führt. Bravourös hat sie den Auftrag gemeistert, das kulturelle Erbe der Iren an Weihnachten auf die Bühne zu bringen.

Mehr unbemerkt kamen die fünf Musiker Kevin Murphy am Akkordeon, Conor Broderick am Keyboard, Daniel Hunter an der Geige, Charlie Galloway an der Gitarre und Ciara Connolly an der Flöte und am Bodhran pünktlich um 20 Uhr auf die Bühne und präsentierten ihr erstes Stück, das den Titel "Kerzenzeremonie" trug, im Schein einer einzigen Kerze.

Im Hintergrund leuchteten winzige Sterne auf einem neonfarbenen Himmel, was diesem ersten Auftritt einen besonderen Glanz verlieh. So ruhig und festlich blieb es aber nicht lange, denn schon bald wirbelten auch die Tänzerinnen und die Tänzer über die Bühne. Mit herzlichem Beifall bedankte sich das Publikum für jede der Tanznummern, die die Akteure mit flinken Füßen und elastisch wirkenden Körpern auf die Bühne brachten. Besonders die langen, laut erschallenden Steppeinheiten erfüllten die Zuschauer immer wieder mit Begeisterung, sodass sie auch spontan Beifall klatschten. Der Tanz mit einem Besen, der den Titel "Hausputz im alten Stil" trug, brachte wie derjenige in einem überdimensional großen Pferdkostüm eine willkommene Abwechslung in das Gros der 26 verschiedenen Auftritte. Gut gemacht war auch das Outfit der Künstler. Während die Musiker in schicken schwarzen Oberteilen mit schwarzen Hosen auf ihren Stühlen saßen, trugen die Tänzer auch Hemden passend zu den schicken Kleidern der Tänzerinnen.

Die Sängerin Amy Jane Depledge wechselte ihre elegante Robe nach jedem Auftritt und erschien in allen Kleidern wie eine graziöse Diva, die das Interesse der Zuschauer nicht nur mit ihrer wunderbaren Stimme, sondern auch mit ihrer Kleidung auf sich zu ziehen verstand. Auch Sänger Cormac Christian O'Daly überzeugte mit seiner grandiosen Stimme und in seinem eleganten schwarzen Anzug.

Die Show im Rheinberger Stadthaus hatte vor allem ein Ziel: Dem Publikum sollte die Lebensfreude vermittelt werden, die das irische Volk bei den Weihnachtsfeiern in seinen Pubs empfindet. Den Akteuren gelang es bestens, viele der Traditionen, die die Festtage auf der grünen Insel bestimmen, mit Konzertmusik, mit Gesang und Tanz auf die Bühne des Stadthauses zu bringen.

Die Titel der Songs und die Schrittfolgen der Tänze reichten einerseits weit in die Vergangenheit zurück, waren aber auch der Moderne entnommen. Gesungen wurde zum größten Teil in Englisch, so manche Zeile wurde aber auch in Gälisch, der Sprache Irlands, die nur 30 Prozent der Bevölkerung beherrschen, vorgetragen.

Mit Weihnachtsliedern in deutscher Sprache gesungen, wandten sich die Musiker an "Ferne Freunde", die in jenem Moment doch ganz nah waren. Nach einem großen Finale ließen die Zuschauer die Akteure nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Irische Weihnachts-Show begeistert Publikum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.