| 00.00 Uhr

Rheinberg
Joachim Kardinal Meisner feiert Hochfest in St. Anna

Rheinberg: Joachim Kardinal Meisner feiert Hochfest in St. Anna
Joachim Kardinal Meisner (li.), ehemaliger Erzbischof von Köln, und Dechant Wolfgang Schmitz im Gottesdienst. FOTO: A. Fischer
Rheinberg. Das Christkönigsfest zum Ende des Kirchenjahres in der Kirchengemeinden St. Anna ist ein fester Termin, der familiär als Tag der Generationen gefeiert wurde. Zum Fest gehört der Reliquienzug unter Federführung der Rheinberger Schützenbruderschaften.

Mit dem feierlichen Fackelzug wird die in der St.-Anna-Kapelle aufbewahrte Reliquie vom Friedhof zur St.-Anna-Kirche gebracht. Dort begrüßte zum Festgottesdienst Kardinal Meisner zusammen mit Pastor Schmitz die Gemeinde.

Gleich verschiedene Elemente vereinigte das Christkönigsfest. Die Erstkommunionkinder hatten sich bereits vor der Messe in verschiedenen Workshops zusammengefunden und dabei geholfen, einen stimmungsvollen Abend vorzubereiten. So half eine Gruppe bei der Zubereitung von Stockbrot, andere Kinder bastelten Tischlaternen oder probten Lieder. Spannend wurde es für die Kinder, die bei dem Bau der der Feuerjurte zusammen mit den Pfadindern anpackten. Mit von der Partie das Erstkommunionkind Tom Bromer (8). Den gemeinsamen Aufbau der Feuerjurte nach Zuruf fand er super.

Andere Eltern von Kommunionkindern lobten die gelebte Gemeinschaft rund um den Kirchplatz. "Für die Kinder wird viel gemacht", so Carmen Weiß. Ihr Sohn Jan (8) ist ebenfalls Kommunionkind. Alle Vorbereitungen waren pünktlich mit der Rückkehr des Fackelzuges beendet, den auch die Kommunionkinder mit ihren Laternen begleitet hatten. Herausforderung des diesjährigen Christkönigsfestes war unter anderem verschiedenen Aktivitäten zu koordinieren. "Die Kinder haben einen Erlebniskirchentag mit Workshops gehabt", sagte dazu Pastoralreferent Werner Koschinski.

Erstmals auch mit dabei die Kommunionkinder aus den Gemeinden Wallach und Borth. Als Höhepunkt erwies sich ohne Zweifel der gemeinsame Gottesdienst mit dem einstigen Erzbischof von Köln. Meisner. "Gewünscht war eine Predigt zur Heiligen Anna", erklärte er der Gemeinde. Das Verhältnis von der Heiligen Anna, Mutter von Maria und zugleich Großmutter von Jesu, nutzte er, die Bedeutung vom "Urbild der christlichen Mutter" zu beleuchten. Meisner bezeichnete die Mütter als "größte Kulturträger der Gesellschaft und der Welt, die aber in der Gesellschaft vergessen werden". Die Bedeutung von Anna, Maria, Jesus zum Menschen hin sei vergleichbar mit den katholischen Bremer Stadtmusikanten, dem Sinnbild für Verlässlichkeit. Meisner hatte zum Ende seiner Dienstzeit 2014 Rheinberg besucht. Der für 2015 versprochene weitere Besuch kam nicht zustande. Mit der Feier des Christkönigfestes löste er sein Versprechen ein. Nach der Messe gab es im Pfarrheim die Möglichkeit der Begegnung. Die Veranstaltung wurde unterstützt von den Pfadfindern, dem Annaberger Kinder- und Kirchenchor, den Messdienern und den Erstkommunionfamilien.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Joachim Kardinal Meisner feiert Hochfest in St. Anna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.