| 00.00 Uhr

Rheinberg
Jobcenter zieht ins ehemalige Notariat

Rheinberg. Das Rheinberger Jobcenter zieht nach elf Jahren um. Das Gebäude an der Ecke Dr.-Aloys-Wittrup-Straße/Lützenhofstraße (kl. Foto) ist zum 31. August gekündigt. Künftig werden die Arbeitsvermittler im ehemaligen Notariat an der Rheinstraße 65a (Foto Mitte) arbeiten. "Der Hauptgrund für den Umzug ist, dass wir mehr Platz brauchen", sagte Michael Müller, der Leiter der Jobcenter im Kreis Wesel. An der Rheinstraße wird das Jobcenter das Erd- und das Untergeschoss belegen. "Die Eigentümer werden das Gebäude nach unseren Vorstellungen umbauen", sagte Müller. Vermittelt hatte das Objekt der Rheinberger Herbert Rech. Unterdessen steht die Moerser St.-Josef-Krankenhaus-Gesellschaft als Eigentümerin des Gebäudes an der Dr.-Aloys-Wittrup-Straße in konkreten Verhandlungen mit einem Nachmieter.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Jobcenter zieht ins ehemalige Notariat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.