| 00.00 Uhr

Rheinberg
Jugendzentrum Zuff feiert Revival der "Sportsnight"

Rheinberg. Schon früher hatte "Sportsnight" viele Freunde, jetzt feiert die Veranstaltung ein Revival: Erstmals können sich Jugendliche morgen zwischen 22.30 und 0.30 Uhr, in der Halle am Schulzentrum in unterschiedlichen Sportarten messen. "Wir wollten unserem überwiegend männlichen Publikum ab 14 ein Zusatzangebot machen", sagt Lena Kallen, Leiterin des Jugendzentrums Zuff, das die neue "Sportsnight" organisiert. Die Jugendlichen wünschen sich Action und Power.

Da lag der Gedanke nicht weit, die "Sportsnight" neu aufzulegen. Bedeutet das: Geschlossene Gesellschaft - nur für Jungs? "Nein", betont Lena Kallen, "interessierte Mädchen sind natürlich auch eingeladen ." Welche Sportart in der Nacht im Mittelpunkt steht, entscheiden die Jugendlichen selbst. "Ob Fußball, Badminton, Basketball oder Volleyball - das machen wir vor Ort spontan aus", sagt Lena Kallen. Sie möchte die Sportveranstaltung bei guter Resonanz übrigens fest im Zuff-Kalender verankern.

Einmal im Monat könne sie sich als Turnus durchaus vorstellen. Bis zur zweiten "Sportsnight" dauert es allerdings keine vier Wochen: Bereits am Freitag, 6. Mai, wird in der Sporthalle wieder gekickt und gedribbelt. Dann bereits am Nachmittag von 12 bis 15.30 Uhr. Nicht vergessen: Hallenschuhe, Sportklamotten und gute Laune muss jeder selbst mitbringen.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Jugendzentrum Zuff feiert Revival der "Sportsnight"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.