| 00.00 Uhr

Alpen
Junge Union hat in Alpen Müll gesammelt - mehr als gedacht

Alpen. Die Junge Union (JU) hat in Alpen Müll gesammelt. "Unser Ziel ist es, Leute dazu zu motivieren, ihren Müll ordentlich zu entsorgen", so Frederik Paul vom JU-Vorstand. "Uns stört es, wenn Menschen ihren Müll einfach ins Grüne werfen. Uns ist aufgefallen, dass Dreck an manchen Stellen in Alpen zugenommen hat", ergänzt JU-Vorsitzender David Bongers.

Mit Müllsäcken und Getränken bewaffnet wurde der Bereich vom Netto-Markt bis zum Schulhof und der Weg parallel zum Sportplatz vom kleinen Kunstrasen bis zum Hintereingang der Tennisanlage vom Müll befreit. "Es ist erschreckend, wie viel Müll wir in kurzer Zeit gesammelt haben", so Frederik Paul. Manche seien zwar der Auffassung, dass solche Aktionen ins Leere laufen würden. "So denken wir aber nicht. Wir packen Sachen an, wollen verändern und die Bürger aufrütteln", so Frederik Paul weiter: "Wir möchten, dass unser Alpen weiter schön sauber bleibt." Er denke, dass die JUler ein gutes Zeichen gesetzt hätten.

Die Junge Union plant nun eine Aktion vor einem Supermarkt. Dabei sollen für die Alpener Tafel wieder Lebensmittel gesammelt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Junge Union hat in Alpen Müll gesammelt - mehr als gedacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.