| 00.00 Uhr

Alpen
Junggesellen starten mit dem Biwak in die Festtage

Alpen. Feuertaufe: Höhepunkt ist das Königschießen am Dienstag nach Pfingsten in der Schlucht am Schmuhlsberg.

Die Schießschlucht am Schmuhlsberg ist gefegt, der neue Sitz für den Königsvogel fertig. Das große Fest des Junggesellen-Schützenvereins 1680 an Pfingsten kann laufen. Los geht's morgen mit dem Biwak in der Schlucht, eine der schönsten Schützen-Anlagen unter freiem Himmel weit und breit. Ausklang ist später im Gasthof Am Dahlacker. Weiter geht's am Samstag, 14. Mai, um 9 Uhr mit dem Maien-Verkauf in allen Wohngebieten. Die Schützen schmücken den Ort mit Fahnen und Wimpeln. Sie bitten die Bevölkerung dabei um Unterstützung, damit sich Alpen während der Festtage fröhlich und einladend präsentiert.

Ab 15 Uhr geht es rund. Dann wird auf dem Willy-Brandt-Platz die Kirmes eröffnet. Um 18.30 Uhr nimmt Schützenfest mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Ulrich seinen offiziellen Lauf. Es schließen sich die Toten- und Gefallenenehrung und der Große Zapfenstreich an. Für den musikalischen Rahmen sorgen der Männergesangverein Martonair, das RAG-Werksorchester und das Tambourcorps Millingen. Der Tag endet mit dem großen Schützenball im Zelt zur Musik der Band California Blue bei freiem Eintritt.

Der Pfingstsonntag beginnt mit dem Frühschoppen in allen örtlichen Gaststätten. Ab 14 Uhr kommen die Familien auf ihre Kosten. Im und vor dem Festzelt sowie im und am Feuerwehrgerätehaus wird Kinderschützenfest gefeiert. Für die Erwachsenen werden Kaffee und Kuchen serviert. Abends heißt es ab 19.30 Uhr im mit einer Cocktail-Bar ausgestatteten Festzelt "Alpen meets House". Bis 21.30 Uhr haben Frauen freien Eintritt.

Pfingstmontag ist in aller Herrgottsfrühe in Alpen die Nacht vorbei. Um 5 Uhr steht das Wecken auf dem Plan. Vor die Kirmesfrühschoppen in den Nachbarschaften haben die Schützen das Aufstellen der Maien gesetzt.

Spannend wird es am Dienstag nach Pfingsten. Um 10 Uhr treten die Schützen am Kasteel an, um König Patrick Votruba und Königin Tanja Dörmann abzuholen. Nach dem Frühstück in der Burgschänke werden die Ehrengäste am Rathaus abgeholt, und mit Musik geht's dann im Marsch zur Vogelstange in der Schießschlucht. Hier nimmt der königliche Wettkampf gegen 16 Uhr seinen Lauf. Die mit enormen Aufwand errichtete neue Schießanlage erlebt dann ihre Feuertaufe.

Als letzte Amtshandlung darf König Patrick den ersten Schuss mit der Armbrust abfeuern. Nach den Ehrengästen nehmen die Schützen die 13 Ehrenpreise ins Visier, ehe es dann dem Vogel von Ralph Lenzen ans Holz geht. Das Rennen ist - wie berichtet freigegeben - für alle. Ab 18 Uhr, so die Prognosen, geht's der Trophäe auf der Stange an den Kragen. Spätestens um 19 Uhr soll der Vogel geschlagen sein und der neue König jubeln. Der hält mit seiner Königin und dem Thron beim fröhlichen Ausklang im Festzelt Hof.

(bp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Junggesellen starten mit dem Biwak in die Festtage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.