| 00.00 Uhr

Rheinberg
Juso-Team: Eine starke Truppe mit 1000 Ideen

Rheinberg: Juso-Team: Eine starke Truppe mit 1000 Ideen
Philipp Richter und Hannah Bollig mit einer Jacke des Juso-Teams Rheinberg. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Der Rheinberger SPD-Nachwuchs zieht nach zwei Jahren eine positive Bilanz und nimmt sich auch für die Zukunft viel vor. Von Uwe Plien

Die Jusos gab es in Rheinberg lange Zeit nur auf dem Papier. Das hat sich geändert, seit die Juniortüte der SPD Mitte 2015 neu durchgestartet ist. Vorsitzende Hannah Bollig und ihr Stellvertreter Philipp Richter haben mittlerweile eine kleine, aber schlagkräftige Truppe von 14 Jung-Politikern um sich geschart. Das Juso-Team Rheinberg sprüht nur so vor Ideen und Tatendrang.

Hannah Bollig (22) - sie stammt aus Borth, lebt aber jetzt in Duisburg - und Philipp Richter (23) aus Alpsray sind auch Studienkollegen. Beide studieren an der Uni Duisburg-Essen Politik-Management. Im vergangenen Jahr haben sie nicht nur in den Wahlkämpfen mitgemischt, sie haben auch eigene Aktionen realisiert. Auch populäre wie ein Bierpong-Turnier mit 60 Beteiligten, die auf den ersten Blick mit Politik nichts zu tun haben. "Wenn man Leute für die Parteiarbeit begeistern will, muss man auch Angebote machen, die einfach nur Spaß machen, sonst wird das nichts", so Hannah Bollig. Positiver Begleiteffekt: Das Turnier brachte 500 Euro ein, die - so hat es das Siegerteam festgelegt - als Spende an die Tafel Rheinberg gingen. Erfolgreich war auch eine Kampagne zum Thema Nachhaltigkeit und Müll mit mehreren Terminen. "Die politische Konsequenz daraus sind Anträge, die wir an die Fraktion geben", so Philipp Richter. So schlagen die Jusos eine Rheinberg-App nach dem Beispiel "Clipfix" vor. Richter: "Damit kann man dem DLB melden, wenn irgendwo wilder Müll rumliegt."

Ein weiteres Projekt der Jusos ist ein Katalog "Einkaufen in der Region". "Darin stellen wir zusammen, auf welchem Bauernhof im Raum Rheinberg man frisches Gemüse oder Milch kaufen kann", so Hannah Bollig. Auch das Thema Bildung hat Bedeutung bei den Jusos. So wird es ein Seminar geben, indem man lernt, wie man sich argumentativ gegen rechte Stammtischparolen zur Wehr setzen kann.

"Wir haben 1000 Ideen und können alles gar nicht so schnell umsetzen wie wir möchten", sagen die beiden. Ihnen ist wichtig, dass sich bei de Jusos feste Strukturen herausgebildet haben. Mittlerweile habe jeder der Aktiven seine Aufgabe, alles laufe gut organisiert.

Ende November wird der Übungsstollen der alten Zeche in Kamp-Lintfort besucht - Auftakt für eine neue Kampagne zum Thema Arbeit. Das Motto dabei: "Vergangenheit verstehen - Zukunft gestaltern". Die Digitalisierung spielt dabei natürlich eine große Rolle.

Die Zusammenarbeit mit der Ratsfraktion laufe auf Augenhöhe, sei vertrauensvoll. "Wir werden ernst genommen, man unterstützt uns." Das sieht man daran, dass im Dezember einige ältere sachkundige Bürger die Fraktion verlassen und durch junge Jusos ersetzt werden. "Wir sind dann schon fünf", freut sich Richter.

Die Jusos sehen sich als eine eingeschworene Truppe. "Mittlerweile sind schon Freundschaften entstanden", sagt die Vorsitzende. Um das auch optisch zu verdeutlichen, haben siech die Jusos Gang-Jacken mit dem Juso-Emblem machen lassen. Jugendliche oder junge Erwachsene, die mitmachen möchten, können sich jederzeit melden. Den Kontakt kann man über die eigene Homepage www.jusosrheinberg.de, per E-Mail unter jusosrheinberg@web.de mit eigenem Blog oder über Facebook herstellen. "Wir sind aber auch bei Instagram und Snapchat vertreten", so Richter.

Mit drei Leuten sind die Jusos 2015 gestartet, elf weitere Mitglieder kamen bisher hinzu. Alle im Alter von 18 bis 26 Jahren. Die eine Hälfte weiblich, die andere männliche. Bollig: "Das hat sich so ergeben."

Ende des Monats geht die Geschenke-Sammelaktion der Jusos für die Tafel in die dritte Runde. Hannah Bollig: "Wir sammeln wieder neue und gut erhaltene gebrauchte Spielsachen für die Rheinberger Tafel, die wir dann verpacken und in der letzten Ausgabe vor Weihnachten bei der Tafel verteilen."

An folgenden Tagen werden die Spenden in der Geschäftsstelle der SPD Rheinberg, Großer Markt 17, angenommen: Dienstag, 28. November, 17 bis 19.30 Uhr, Mittwoch, 6. Dezember, 15 bis 17 Uhr und Sonntag, 10. Dezember, 11 bis 13 Uhr. Am 17. Dezember werden die Geschenke eingepackt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Juso-Team: Eine starke Truppe mit 1000 Ideen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.