| 00.00 Uhr

Rheinberg
Jusos diskutieren mit Experten über das Thema Müll

Rheinberg: Jusos diskutieren mit Experten über das Thema Müll
In der Geschäftsstelle wurde angeregt über Müll diskutiert. FOTO: Jusos
Rheinberg. Der zweite Teil der Juso-Kampagne "Müll im Stadtgebiet" wurde gut angenommen. Die Geschäftsstelle der SPD Rheinberg am Marktplatz war gut gefüllt. Rosemarie Kaltenbach (Beigeordnete der Stadt Rheinberg und Werkleiterin des Dienstleistungsbetriebs), Peter Bollig (Geschäftsführer des Abfallentsorgungszentrums Asdonkshof) und Christian Chwallek (stellvertretender Nabu-Landesvorsitzender) standen Rede und Antwort. Es entwickelte sich eine lebendige Diskussion, bei der lokale bis globale Themen der Müllentsorgung besprochen wurden.

Von allgemeinen Informationen über die Vorgaben zur Müllentsorgung und der Situation mit illegalen Müllkippen über die Schwierigkeit, weniger Müll zu produzieren bis hin zur Forderung eines Umdenkens im Umgang mit Müll beziehungsweise Wertstoffen (Stichwort: nutzen statt besitzen) kam alles zur Sprache.

Auch Themen wie Müll und Digitalisierung sowie neuere Konzepte der Nachhaltigkeit wie intelligente Mülleimer wurden thematisiert. "Wir haben daraus einige Ideen mitgenommen, wie sich auf kreative Weise manche Probleme der Müllentsorgung anpacken lassen und überlegen uns jetzt mögliche Aktionen dazu", so die Juso-Vorsitzende Hannah Bollig. Am 14. August besuchen die Jusos die MVA Asdonkshof.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Jusos diskutieren mit Experten über das Thema Müll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.