| 00.00 Uhr

Alpen
KAB voll auf Konsolidierungskurs

Alpen. Vorstand um Bernhard Graefenstein bestätigt, gute Arbeit in den Zielgruppen. Von Bernfried Paus

Der Konsolidierungsprozess der KAB St. Josef, die vor zwei Jahren in ungemütliches Fahrwasser getrudelt war, macht Fortschritte. Logische Folge: Der Vorstand um Bernhard Graefenstein bekam bei der Jahreshauptversammlung volle Rückendeckung von der Basis und wird die Geschäfte der Katholischen Arbeitnehmerschaft auch in den kommenden zwei Jahren so führen, dass die KAB weiter ein geschätzter Faktor im Ort bleibt.

Der alte und neue Vorsitzende gab das Lob für die Arbeit gerne weiter: "Es sind vor allem unsere Zielgruppen, die durch ihre Arbeit, das Leben im Ort lebendig mitgestalten", so Graefestein gestern. Der Vorstand sorge lediglich für den erforderlichen Rahmen. Die Zielgruppen sind: Martinskomitee, Aktion Peru, Alpener Laienspiel, Narrenzunft, Volkstanzgruppe und die Alten- und Rentnergemeinschaft.

Der damals neue Vorstand stand in den zurückliegenden Jahren vor der nicht ganz einfachen Aufgabe, die Finanzen neu zu ordnen. "Wir sind wieder auf einem guten Weg", sagte der Vorsitzende von rund 100 Mitgliedern.

Der weitere Vorstand: Martina Cornelißen-Hendricks (Vize-Vorsitzende), Norbert Pötters (Kassierer), Peter Nienhaus (Bildungsobmann), Ludger Beckmann (Schriftführer), Christian Walbröhl und Johannes Burchartz (Beisitzer).

Geehrt wurden Paula Bohländer - die 90-Jährige ist seit 50 Jahren der KAB treu und Willi Schellen, seit 40 Jahren ein Aktivposten in KAB.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: KAB voll auf Konsolidierungskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.