| 00.00 Uhr

Rheinberg
KAG hat sich viel vorgenommen

Rheinberg: KAG hat sich viel vorgenommen
Kleine und große Karnevalisten starten in Ossenberg mit Volldampf in die närrische Jahreszeit. Walter "der Radelnde" ist dort Prinz. FOTO: olaf ostermann
Ossenberg. Mit der Prinzenproklamation in der Gaststätte "Rheinberger" läutete der KarnevalsAusschussGemütlichkeit (KAG) Ossenberg die fünfte Jahreszeit ein.

Mit guter Laune und jecken Humor inthronisierten Präsident Karl Caniels und Sitzungspräsident Ludger Opgenorth zuerst die Jugendprinzessin Sarah I. die Strahlende, mit bürgerlichen Namen Sarah Wesselbaum. "Jetzt weiß ich, warum Ossenberg Golddorf geworden ist. Bei so viel Schönheit ...", meinte Ludger Opgenorth, nachdem die 17-jährige Prinzessin eingezogen war. Die Duisburgerin, die seit zwei Jahren bei den Ossenberger "Red Devils" tanzt, begrüßte das närrische Volk mit einem Lächeln: "Die fünfte Jahreszeit hat begonnen und wir haben uns viel vorgenommen."

Dann war die Tollität Prinz Walter I "der Radelnde" an der Reihe: Er erhielt vom Präsidenten die Insignien der Macht. Kaum hatte Walter Witte, der schon von zwei Karnevalsprinzen Adjutant gewesen ist, die Kette und den Schlüssel, waltete er seines närrischen Amtes und verlieh Karl Caniels den ersten Sessionsorden. Immer wieder hatten die Ossenberger Karnevalisten schöne Programmpunkte in petto: Die Tanzgruppe "La Luna" präsentierte den begeisterten Gästen eine tolle Tanzeinlage. Mit strahlenden Gesichtern zeigten die vier- bis sechsjährigen Tanzmäuse in ihren Giraffenkostümen ihr Können.

Die fünfte Jahreszeit in Ossenberg steht unter dem Motto "Im Golddorf Ossenberg am Niederrhein, wird Walter unser Prinz sein". Im ganzen Saal herrschte beste Karnevalslaune. Die närrische Schar war schon voll auf die Session eingestimmt. Sogar ein jecker KAG-Fan aus Moers, den Karl Caniels besonders herzlich grüßte, hatte sich unter die Närrinnen und Narren gemischt: Agnes Höing, die für die Ossenberger mittlerweile ein karnevalistisches Original ist. "Ich komme gerne hierhin, fahre aber auch zu anderen niederrheinischen Karnevalsveranstaltungen. Ich fahre da immer mit Busse und Bahn hin, obwohl ich auf Krücken gehe", erzählte die 71-jährige Frohnatur.

(sass)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: KAG hat sich viel vorgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.