| 00.00 Uhr

Rheinberg
Kaiserwetter für die Regenten in Alpsray

Rheinberg. Das Schützenfest der St.-Johannes-von-Nepomuk-Schützenbruderschaft lockt viele Gäste.

Bei Kaiserwetter begann in diesem Jahr das Schützenfest der St.-Johannes-von-Nepomuk Schützenbruderschaft Alpsray. Den Auftakt machte das Martinskomitee mit seinem gut besuchten Kinderfest. Im Anschluss begann das Preis- und Kaiserschießen. Der Kaiser Ulrich Beaujean mit seiner Gattin Stephanie traten so die Regentschaft an. Um mit den Jungschützen das Zelt zu rocken, kamen zahlreiche Kinder mit ihren Eltern und insbesondere Großeltern.

Während eines Gottesdienstes fand die Inthronisation des Kaiserpaares statt. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal startete das bunte Programm der Bruderschaft mit der Biathlon-Challenge, der Cafeteria, der gut bestückten Tombola sowie dem anschließenden Dämmerschoppen. Ein Dankeschön schicken die Schützen an alle Sponsoren, die durch ihre Unterstützung erst vieles möglich gemacht haben. Das von den Jungschützen neu ins Leben gerufene Event "Alpsray Querbeat" mit DJ Team Balu aus Veen fand bei der Jugend guten Anklang. Es soll es im kommenden Jahr wieder stattfinden.

Dann war es endlich soweit, der Kaiserball stand an. Das Kaiserpaar zog mit seinem Thron und den Schützen durch das geschmückte Dorf zur Vogelwiese um dort die Kaiserparade abzuhalten.

Dort wurden auch der Schülerprinz Christian Höger und die Jugendprinzessin Lara Templin ausgezeichnet. Wie jedes Jahr fand dort auch das traditionelle Fahnenschwenken statt.

Nach diesem Zwischenstopp ging es weiter und das Kaiserpaar zog mit Gefolge ins Festzelt ein. Das Tambourcorps Millingen sorgte im Festzelt für die musikalische Begleitung. Am Abend wurde dann bei toller Stimmung mit allen geladenen Gästen sowie den zahlreich erschienenen Besuchern bis in die Morgenstunden gefeiert.

Besonders freuten sich die Schützen über den Besuch von Nachbarn, Freunden sowie den befreundeten Bruderschaften und Schützenvereinen.

Den Abschluss der Feierlichkeiten in Alpsray begingen dann die Jungschützen mit ihrem Kindertrödelmarkt. Auch der dabei erzielte Erlös vom Kaffee- und Kuchenverkauf, wie auch der an den anderen Tagen eingenomme, wird der Aktion Lichtblicke gespendet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Kaiserwetter für die Regenten in Alpsray


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.