| 00.00 Uhr

Rheinberg
Karneval von Kindern für Kinder

Rheinberg. Ossenberger Jungen und Mädchen freuten sich bei Bewegung, Spaß und Spiel. Von Alexander Florié-Albrecht

Für Ulrich Glanz vom KAG Ossenberg war die Kindersitzung im Festzelt an der Kirchstraße aus mehreren Gründen etwas Besonderes. "Zum einen, weil meine fünfjährige Enkelin Hannah bei den Red Angels erstmals mit dabei ist - und ich finde es toll, wenn die Kinder hier Spaß haben", kommentierte er die gut zweistündige Sitzung.

An der Feier nahmen auch zahlreiche Kinder-Tollitäten aus den benachbarten Vereinen wie Xanten oder Wesel mit Reimen, Tanz und Grußworten teil - oder auch die Große Garde des 1. OKK Orsoy, dessen Präsident Paul van Holt sich mit der leidigen Zugabsage nicht mehr beschäftigen wollte: "Das Karnevals-Wochenende im Februar läuft bei uns auf jeden Fall. Der Rest ist einfach unglücklich."

Bei dem Event im Festzelt standen aber nicht die Themen der Großen, sondern die Kleinen im Mittelpunkt - vor allen die beiden früheren Kinderprinzessinnen Celine Brinkhoff und Alia Wormann, die mit viel Spaß und großem Engagement durch die zweistündige Sitzung führten.

Alia zeigte später noch ihre Talente als Solotänzerin. Genauso wie die anderen Kinder- und Jugendtanzgruppen wie die fünf "Red Angels" im Bienenkostüm oder die "La Lunas" machte sie auf der Bühne eine sehr gute Figur.

"Es geht wieder los das Karnevalstreiben, und kein Narr soll zuhause bleiben", reimte Kinderprinzessin Jolina I. nach dem Einmarsch auf der Bühne keck - und machte damit ihre Eltern mächtig stolz. "Wichtig ist, dass sie daran Spaß hat", gestand Papa Marc Brensing, dass sie schon "etwas nervös" gewesen sei, "aber wenn sie erst mal oben ist, ist es kein Problem".

Die neue Leitung des JKAG, Anja-Holbeck-Quasnik und Mirjam Stüdemann, wachte über den Ablauf des Nachmittags: "Das Ganze ist ein Fest von Kindern für Kinder. Wir Erwachsenen begleiten es nur, aber viele Ideen kommen halt von den Kindern", unterstrich Holbeck.

Die konnten sich an dem Nachmittag austoben, während die Erwachsenen den von den Eltern der "La Lunas" kreierten Kuchen und leckeren Kaffee genossen. "Das ist halt ein Ossenberger Familientag. Hier kennt jeder jeden", meinte das Ossenberger Paar Benjamin und Stefanie Walzen. Und so verlebten die Kids einen fröhlichen Nachmittag - mit Tanz zu "Cowboy und Indianer", dem "Ballonspiel" oder der "Reise nach Jerusalem", bei der Tim (8) einer der drei Sieger war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Karneval von Kindern für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.