| 00.00 Uhr

Rheinberg
Kinder werden zu Theatermachern

Rheinberg: Kinder werden zu Theatermachern
Samantha macht beim Theaterprojekt in der Reichelsiedlung mit. Sie ist für die Bühnengestaltung mitverantwortlich - als begeisterte Ausmalerin. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Bühne bauen, Kostüme nähen, Rollen proben - in der Reichelsiedlung entsteht derzeit ein besonderes Theaterstück. Von Erwin Kohl

Es ist ein großes Gemeinschaftsprojekt: In der Begegnungsstätte Reichelsiedlung schreiben 70 Rheinberger Kinder derzeit an einem eigenen Theaterstück - alles im Rahmen des laufenden Herbstferienprogramms.

Die Kinder wurden zunächst in Meerjungfrauen, Piratenkapitäne und verlorene Jungs eingeteilt. Denn am Samstag steht mit dem Theaterstück "Peter Pan und die Reise ins Nimmerland" ein großes Abenteuer auf dem Spielplan. Damit alle wissen, um was es geht, fand am Montag zunächst eine Peter-Pan-Kinovorführung mit reichlich Popcorn statt. Zwei Wunschrollen durfte jedes Kind angeben.

Die Sorge, dass jeder Peter Pan oder Kapitän Hook sein wollte, war aber unbegründet. "Die meisten wollten zur Rote-Faden-Gruppe, deren Mitglieder die einzelnen Sequenzen in witziger Weise verknüpfen und die Moderation übernehmen", sagt Melanie von der Gathen vom Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Rheinberg, die das Programm gemeinsam mit der Grafschafter Diakonie ermöglicht.

Wer absolut kein Interesse am Theaterspiel hat, darf sich um das Bühnenbild kümmern. Unter fachkundiger Anleitung der ehrenamtlichen Helfer Alexandra Erber, Gregor Kodymow, Sven Bruckmann und Biggi Krämer entstehen im Laufe der Woche Krokodile, Häuser, Bäume und eine bunte Inselkulisse. Unterdessen proben die angehenden Schauspieler in fünf Gruppen ihre Szenen. "Die Texte schreiben sie selber, halten sich dabei nur grob an die Vorlage. Die Kinder sollen mit ihrer eigenen Geschichte ihre Kreativität entfalten, das ist uns ganz wichtig", sagt Diakonie-Mitarbeiter Bernard Bauguitte.

Selbst ihre Kostüme schneidern die Kinder unter Anleitung selber, mit einer Ausnahme. "Die Peter-Pan-Kostüme haben wir fertig gekauft. Die Rolle wird fünffach besetzt. Jede Gruppe spielt die Hauptfigur selber. Da sollten sie möglichst gleich aussehen", erläutert Melanie von der Gathen. Als Alternativprogramm für Bühnenmuffel haben die Veranstalter erneut die Mini-Playback-Show im Angebot. In den Probenraum im Dachgeschoss zieht es aber keineswegs nur Mädchen. "Im Gegenteil, es haben sich ganz viele Hip-Hop-Tänzer und Sänger gemeldet. Die Jungen sind mit einer Riesenbegeisterung dabei", freut sich Melanie von der Gathen.

Ein Ferienprogramm macht hungrig, und so haben die "Küchenfeen" Zakia El Azime, Funny Lenssen und Kobilja Finka alle Hände voll zu tun. Was bei den Kindern ankommt, wissen die erfahrenen Köchinnen ganz genau. "Heute gibt es Spaghetti Neapolitano, die mögen alle", weiß Funny Lenssen. Dazu steht immer frisches Obst und Gemüse bereit. "Dank der Sparkasse können wir das tägliche Mittagessen kostenlos anbieten, das ist einfach toll. Dazu unterstützt uns die Firma Aixcellent-Immobilien. Ohne diese Sponsoren könnten wir das Herbstferienprogramm so nicht anbieten", sagt Melanie von der Gathen. Ihr Wunsch für die Aufführung am Samstag ab 14 Uhr: "Ein jubelndes Publikum wäre schön."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Kinder werden zu Theatermachern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.